Hans Krticzka von Jaden

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Personenname Krticzka von Jaden, Hans
Abweichende Namensform von der Jahde, Hans, Krticzka von Jaden, Hans Ludwig
Titel Dr, Freiherr.
Geschlecht männlich
GND 14028401X
Geburtsdatum 26.11.1866
Geburtsort Wien
Sterbedatum 07.09.1948
Sterbeort Wien
Begräbnisdatum 10.09.1948
Friedhof Friedhof Grinzing
Grabstelle Gruppe 5, Reihe 3, Nummer 10
Ehrengrab
Beruf Schriftsteller, Jurist, Beamter
Parteizugehörigkeit
Religionszugehörigkeit 
Ereignis
Nachlass/Vorlass Wienbibliothek im Rathaus / Handschriftensammlung
Verkehrsfläche
Denkmal
Quelle
Letzte Änderung am  6.12.2016 durch WIEN1\lanm09was
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF


Es wurden noch keine Funktionen zu dieser Person erfasst!

Es wurden noch keine Auszeichnungen zu dieser Person erfasst!

Es wurden noch keine Adressen zu dieser Person erfasst!

NameVerwandtschaftsgrad
Karl Krticzka von JadenOnkel

Es wurden noch keine Beziehungen zu dieser Person erfasst!

Es wurden noch keine Objekte nach dieser Person benannt!

Hans Krticzka Freiherr von Jaden (Pseudonym Hans von der Jahde), * 26. November 1866 Wien, † 7. September 1948 Wien, Richter, Schriftsteller, Neffe von Karl Krticzka von Jaden.

Sein Nachlass wird in der Wienbibliothek im Rathaus verwahrt.

Werke

  • Durch Korneuburg und auf Kreuzenstein. Illustrierter Führer für Besucher unserer Stadt. Korneuburg: Güttler 1903
  • Theodor Körner und seine Braut. Körner in Wien. Antonie Adamberger und ihre Familie. Ein Beitrag zur Körner-Litteratur und zur Geschichte des k.k. Hofburgtheaters in Wien. Dresden: Hauschild 1896
  • Das corpus juris canonici. Academischer Scherz in 1 Aufzug von Hans von der Jahde. Wien: Weiß 1890 (Academische Blüetten, 1)

Links