Franz Cizek

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Personenname Cizek, Franz
Abweichende Namensform Čižek, Franz
Titel Prof.
Geschlecht männlich
GND 118520881
Geburtsdatum 12.06.1865
Geburtsort Leitmeritz an der Elbe, Böhmen (Litoměrice, Tschechische Republik)
Sterbedatum 17.12.1946
Sterbeort Wien
Begräbnisdatum 30.12.1946
Friedhof Zentralfriedhof
Grabstelle Gruppe 14 C, Nummer 13
Ehrengrab ja
Beruf Maler, Kunstpädagoge
Parteizugehörigkeit
Religionszugehörigkeit 
Ereignis
Nachlass/Vorlass
Verkehrsfläche Cizekplatz
Denkmal
Quelle Felix Czeike: Historisches Lexikon Wien, Gedenktage
Letzte Änderung am  30.01.2017 durch DYN\lanm09bub
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF


Es wurden noch keine Funktionen zu dieser Person erfasst!

AuszeichnungVerleihungÜbernahme
Bürger der Stadt Wien1932

Es wurden noch keine Adressen zu dieser Person erfasst!

Es wurde noch keine Familie zu dieser Person erfasst! Es wurden noch keine Beziehungen zu dieser Person erfasst!

Franz Cizek, * 12. Juni 1865 Leitmeritz an der Elbe, Böhmen (Litoměrice, Tschechische Republik), † 17. Dezember 1946 Wien (Zentralfriedhof, Ehrengrab Gruppe 14C, Nummer 13), Maler, Kunstpädagoge, Pionier des Zeichenunterrichts und Begründer der Jugendkunstbewegung, die auch in England und Amerika viele Anhänger fand.

Studierte an der Akadamie der bildenden Künste (bei Franz Rumpler und Josef Matthias Trenkwald), eröffnete 1897 in Wien eine Jugend-Kunstschule für Kinder im Alter von drei bis 14 Jahren, wurde 1903 Leiter einer „Versuchsschule für den Zeichenunterricht" an der Wiener Kunstgewerbeschule, 1906 Professor an der Kunststickereischule in Wien und 1908 Inspektor für den Zeichenunterricht an den Staatlich-Gewerblichen Lehranstalten Österreichs.

Er gründete 1908 eine „Jugendklasse" und 1914 die Vereinigung „Kunst und Schule" (samt gleichnamiger Zeitschrift). Bürger der Stadt Wien (23. November 1932). Siehe auch Cizekplatz. https://www.wien.gv.at/actaproweb2/benutzung/archive.xhtml?id=Akt+++++8404f398-55bd-4eb7-8cb7-ccfdeb7a07edVERA#Akt_____8404f398-55bd-4eb7-8cb7-ccfdeb7a07edVERA

Literatur

  • Heinrich Fuchs: Die österreichischen Maler des 19. Jahrhunderts. Band 1: A-F. Wien: Selbstverlag 1972
  • Franz Cizek. Pionier der Kunsterziehung (1865 - 1946). Historisches Museum der Stadt Wien, 20. Juni - 3. November 1985. Wien: Eigenverlag der Museen der Stadt Wien 1985 (Sonderausstellung des Historischen Museums der Stadt Wien, 95)
  • Rolf Laven: Franz Čižek und die Wiener Jugendkunst. Wien: Schlebrügge 2006 (Schriften der Akademie der Bildenden Künste Wien, 2)

Links