Felix Augenfeld

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Personenname Augenfeld, Felix
Abweichende Namensform
Titel
Geschlecht männlich
GND
Geburtsdatum 10.01.1893
Geburtsort Wien
Sterbedatum 1984
Sterbeort New York
Begräbnisdatum
Friedhof
Grabstelle
Ehrengrab
Beruf Architekt
Parteizugehörigkeit
Religionszugehörigkeit 
Ereignis
Nachlass/Vorlass
Verkehrsfläche
Denkmal
Quelle Felix Czeike: Historisches Lexikon Wien
Letzte Änderung am  7.04.2016 durch WIEN1\lanm08lai
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF


Es wurden noch keine Funktionen zu dieser Person erfasst!

Es wurden noch keine Auszeichnungen zu dieser Person erfasst!

Es wurden noch keine Adressen zu dieser Person erfasst!

Es wurde noch keine Familie zu dieser Person erfasst! Es wurden noch keine Beziehungen zu dieser Person erfasst!

Es wurden noch keine Objekte nach dieser Person benannt!

Augenfeld Felix, * 10. Jänner 1893 Wien, † 1984 New York, Architekt. Nach Studium der Architektur an der Technischen Hochschule Wien und Kriegsdienst war Augenfeld 1921-1938 als freier Architekt tätig, wobei er eine Bürogemeinschaft mit Karl Hofmann hatte. 1931 wurde er Assistent von Oskar Strnad und erstellte Bühnenbilder für London und Wien. Er baute Haus 13 der Werkbundsiedlung. 1938 emigrierte er zunächst nach Großbritannien, 1939 in die Vereinigten Staaten von Amerika.

Quellen