Das Kleine Volksblatt

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Datum von
Datum bis
Objektbezug
Quelle Felix Czeike: Historisches Lexikon Wien
Letzte Änderung am  31.01.2014 durch WIEN1\lanm09bar
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF

Das Kleine Volksblatt, kleinformatige Tageszeitung, die von 27. Jänner 1929 bis 31. August 1944 erschien und von der Albrecht Dürer-Druckerei GmbH verlegt wurde (bürgerliches Gegenstück zur sozialdemokratischen Zeitung: Das Kleine Blatt).

Die Nachfolge trat ab 1. September 1944 die Kleine Wiener Kriegszeitung an (in der auch Das Kleine Blatt, die Illustrierte Kronenzeitung und die Kleine Volks-Zeitung aufgingen [die allerdings seit 1938 nationalsozialistisch ausgerichtet gewesen waren]).

Nach Kriegsende erschien das kleine Volksblatt neuerlich ab 5. August 1945 (Druck bei Herold), bis zur Begründung der Wiener Tageszeitung als Hauptorgan der Österreichischen Volkspartei.

Die Zeitung wurde 1970 eingestellt.

Literatur

  • Gabriele Melischek / Josef Seethaler [Hg.]: Die Wiener Tageszeitungen. Eine Dokumentation, Band 3: 1918-1938. Frankfurt/Main [u.a.]: 1992, S. 124 f.
  • Kurt Paupié: Handbuch der Österreichischen Pressegeschichte 1848-1959. Band 1. Wien: Wilhelm Braumüller 1960, S. 103 ff.