Ihre aktuelle Position:
  1. wien.at
  2. Video

Mitschrift

Das Internet hat sich zu einem großen Marktplatz für unzählige Produkte und Dienstleistungen entwickelt. Manche Internetplattformen haben sich darauf spezialisiert Anbieterinnen und Anbieter unterschiedlichster Branchen mit deren Kundschaft zu verbinden.


Wer zum Beispiel private Wohnungen an Touristinnen und Touristen
vermieten will kann sie ganz einfach auf einem online Marktplatz anbieten. Dabei gilt es jedoch einige Dinge zu beachten. Sonst drohen schnell behördliche Konsequenzen. Gehen Sie also einfach nach dieser Checkliste zur touristischen Vermietung vor.

Haben Sie überhaupt das Recht Ihre Wohnung zu vermieten?
Ob Sie Ihre Mietwohnung untervermieten dürfen lesen Sie bitte in Ihrem Mietvertrag nach. Wohnungen in Gemeindebauten oder im geförderten Wohnbau dürfen im Regelfall nicht untervermietet werden. Wenden Sie sich dazu bitte an Wiener Wohnen, Ihre Genossenschaft oder die Hausverwaltung. Wollen Sie eine Eigentumswohnung touristisch vermieten, kann eine entsprechende Umwidmung nötig werden. Das muss vorher mit der gesamten Eigentümergemeinschaft abgeklärt werden.


Ob Sie eine Gewerbeberechtigung brauchen, hängt von der Ausgestaltung der Tätigkeit ab. Das Vermieten ohne, damit in Zusammenhang stehende Dienstleistungen wie etwa Bettwäsche oder Reinigung, fällt nicht unter den Begriff „Beherbergung“. Man benötigt daher keine Gewerbeberechtigung.

Darüber hinaus gibt es drei Arten der Beherbergung:
Bei der Privatzimmervermietung, wenn Sie im selben Haushalt wohnen darf es maximal zehn Betten geben, dürfen keine haushaltsfremden Personen beschäftigt werden, darf bei Verköstigungen keine Auswahlmöglichkeit erfolgen und die Essenszeiten müssen fix vorgegeben sein. Die Vermietung ist lediglich eine untergeordnete Tätigkeit. Trifft das auf Sie zu, dann brauchen Sie auch kein Gewerbe anzumelden.
Beim “freien Gastgewerbe” brauchen Sie zwar einen Gewerbeschein, jedoch keinen Befähigungsnachweis. Es darf maximal 10 Betten geben. Frühstück und kleine Imbisse dürfen angeboten, sowie haushaltsfremde Hilfskräfte beschäftigt werden. Eine Gewerbeberechtigung für das reglementierte Gastgewerbe ist erforderlich wenn der Umfang des freien Gastgewerbes überschritten wird.
Dann ist nachzuweisen, dass man über die nötigen Ausbildungen, Erfahrungen und Fähigkeiten verfügt. Unter bestimmten Umständen müssen die Räumlichkeiten außerdem als Betriebsanlage behördlich genehmigt werden. Etwa, wenn das Umfeld durch die Gäste beeinträchtigt wird. Für die touristische Vermietung können Bundesabgaben wie Einkommensteuer und Umsatzsteuer abzuführen sein. Die dazu nötige Steuernummer beantragen Sie bei Ihrem zuständigen Finanzamt.

Bei touristischer Vermietung ist grundsätzlich für jede Nächtigung eine
Ortstaxe zu bezahlen. Diese richtet sich nach dem Zimmerpreis und wird von Ihnen berechnet, eingehoben und abgeführt.
Wieviel Ortstaxe, wo Sie diese einzahlen und was Sie dabei sonst noch
beachten müssen, erfahren Sie bei der MA 6. Weiters sind  melderechtliche Vorschriften zu beachten, wie das penible
Führen eines Gästeblatts. Alle Übernachtungen sind monatlich an die Nächtigungsstatistik der MA 23 zu melden.

Ganz schön viel zu beachten. Bedenken Sie bitte: für die Einhaltung dieser Regeln sind Sie selbst verantwortlich. Bitte informieren Sie sich wirklich gründlich, dann steht einer erfolgreichen touristischen Vermietung nichts mehr in Weg. Zur Erleichterung finden Sie hier noch einmal alle Anlaufstellen zum Aufschreiben oder für einen Screenshot.
Auf Wiederschauen auf Wien.at

sharing economy 2016

Erfahren Sie, auf welche Regelungen Sie bei der touristischen Vermietung besonders achten sollten.

Länge: 4 Min.
Produktionsdatum: 2016
Copyright: Stadt Wien/denigma

Aktuelle Videos

Das Krankenhaus Nord befindet sich auf der Zielgeraden

Das Krankenhaus Nord befindet sich auf der Zielgeraden

Im 21. Wiener Bezirk Floridsdorf entsteht das Krankenhaus der Zukunft - das Krankenhaus Nord. Auf 111.000 Quadratmetern Grundstücksfläche werden etwa 2.500 Menschen arbeiten und jährlich 250.000 Ambulanzbesuche erwartet. Das Krankenhaus Nord verfügt über 16 OP-Säle und eine modernste Herzchirurgie. In ausschließlich 1- und 2-Bettzimmern, alle mit Blick Richtung Park, können 785 stationäre Patientinnen und Patienten aufgenommen werden. 22.000 Quadratmeter Dachgärten und 47.000 Quadratmeter Parkfläche sollen die Menschen auch im Krankenhaus durchatmen lassen. Im Jahr 2018, wenn das Haus baulich weitgehend fertiggestellt ist, starten die Behördenbegehungen sowie die technischen und medizinischen Probebetriebe.
Länge: 2 Min. 07 Sek. | © Stadt Wien

wien.at TV Kanäle