Ihre aktuelle Position:
  1. wien.at
  2. Video

Mitschrift

Julia Zodl, Tischlerin MA 54: "Mein Name ist Julia, ich arbeite als Tischlerin bei der Magistratsabteilung 54. Ich habe eigentlich in der Privatwirtschaft mein erstes Jahr gemacht, in dem ich dort schnuppern war. Und es hat mir sehr gut gefallen und hab' dann Anfang zweites Lehrjahr gewechselt zum Magistrat."

Michael Sorg, Lehrlingsausbilder Tischler: "Das gute an der Julia war, dass sie gut zuhören konnte, auch das umgesetzt hat, was man ihr gesagt hat, eigene Ideen gebracht hat. Und das Herausforderndste war, dass wir sie bremsen mussten, sie hatte so viel Enthusiasmus, dass wir ihr Geduld beibringen mussten."

Julia Zodl, Tischlerin MA 54: "Vorteile? Man hat halt mehr Chancen, mehr zu lernen, weil man gleichberechtigt wird wie der Mann. In der Privatwirtschaft wird man eher mehr außen vorgelassen als Frau. Am wichtigsten ist der Spaß an der Arbeit und Ehrgeiz, den Beruf machen zu wollen."

Michael Sorg, Lehrlingsausbilder Tischler: "Sie hat dann zur Gesellenprüfung ihr eigenes Stück zum Beispiel gemacht, hat bestanden und wurde dann auch von der Stadt Wien übernommen."

Julia Zodl, Tischlerin MA 54: "So, Leute, jetzt wisst ihr, aus welchem Holz ich geschnitzt bin. Macht's gut. Tschüss."

Jugend, Bildung, Zukunft: Mädels an der Werkbank

Wer glaubt, dass technische und handwerkliche Berufe Burschen vorbehalten sind - Fehlanzeige. Hobeln und sägen ist nämlich Julias Leidenschaft und genau das hat sie zu ihrem Job gemacht. Sie ist Tischlerin und hat ihre Ausbildung bei der Stadt Wien absolviert.

Länge: 1 Min. 45 Sek.
Produktionsdatum: 2012
Copyright: Bohmann

Aktuelle Videos

wien.at TV Kanäle