Verordnung von Erlaubniszonen - Straßenprostitution

In Gebieten, in welchen die Straßenprostitution unzulässig ist, können durch Verordnung der Bundespolizeidirektion Wien Ausnahmen vom Verbot der Straßenprostitution bestimmt werden (Erlaubniszonen für Straßenprostitution). Dadurch dürfen weder berechtigte Interessen der Öffentlichkeit und der Anrainerinnen und Anrainer, noch schwerwiegende Sicherheitsinteressen der Prostituierten verletzt werden. Vor Festlegung einer solchen Erlaubniszone durch Verordnung ist von der Bundespolizeidirektion Wien die zuständige Bezirksvertretung anzuhören.

Verantwortlich für diese Seite:
Wahlen und verschiedene Rechtsangelegenheiten (Magistratsabteilung 62)
Kontakt