Sonderprojekt der MA 42 - Integration von Jugendlichen mit Lernschwierigkeiten und/oder Lernschwächen

Junge putzt Rasenfläche

Seit über 25 Jahren versucht das Sonderintegrationsprojekt, Jugendlichen mit besonderen Bedürfnissen, die aufgrund ihrer Lernschwäche keine Lehre absolvieren können, eine berufliche Integration zu ermöglichen.

Die Betreuerinnen und Betreuer versuchen, den Jugendlichen die wichtigsten gärtnerischen Hilfsarbeiten sowie leichte fachliche Arbeiten so gut wie möglich beizubringen: Beete umstechen, Müll aufsammeln, manuelle Unkrautbekämpfung, Laub zusammenrechen und so weiter.

Da nicht überall dieselben Aufgaben zu bewältigen sind und um ein größtmögliches Spektrum an Tätigkeiten zu erlernen, wird die Arbeitsstelle circa alle vier Monate innerhalb von Wien gewechselt.

Während der zwei Projektjahre wird für die Jugendlichen versucht eine Integration im Magistrat der Stadt Wien zu ermöglichen.

Voraussetzungen und Bewerbung

Um an diesem Projekt teilnehmen zu können, müssen sich die Interessentinnen und Interessenten beim Arbeitsmarktservice anmelden oder direkt mit dem Leiter des Projekts Kontakt aufnehmen.

Nach der Anmeldung kommt es zu einer schriftlichen Einladung für ein Vorstellungsgespräch, in dessen Verlauf mit den Jugendlichen eine Schnupperwoche im aktuellen Projekt vereinbart wird.

In dieser Woche bekommen die Interessentinnen und Interessenten einen Einblick in die Arbeitswelt und können feststellen, ob ihnen die Tätigkeiten überhaupt zusagen.

Gleichzeitig müssen die Betreuerinnen und Betreuer aus den angemeldeten Jugendlichen eine Auswahl treffen, da für jedes Projekt nur acht Teilnehmerinnen und Teilnehmer aufgenommen werden können.

Einige Wochen später erhalten die ausgewählten Jugendlichen eine Vorladung zur Untersuchung im Sozialministeriumservice, um den Grad der Behinderung festzustellen.

Erfüllt eine Jugendliche beziehungsweise ein Jugendlicher alle Kriterien, bekommt sie oder er eine schriftliche Zusage für den Projektbeginn.

Im ersten Jahr sind die Jugendlichen beim AMS beschäftigt (Schulung), erst im zweiten Jahr wird zwischen der MA 42 und den Jugendlichen ein Jahresvertrag als Sonderpraktikant abgeschlossen.

Kontakt

Projektleitung MA 42

  • Robert Weisz
  • Mobil: 0676 8118 42270

AMS Jugendliche

Kursbetreuung

  • Klaus Blazek
  • Telefon: 01 878 71-30902

Sozialarbeit, Fonds Soziales Wien

  • Marianne Bauer
  • Telefon: 05 05 379-66522
Verantwortlich für diese Seite:
Wiener Stadtgärten (Magistratsabteilung 42)
Kontaktformular