Berufsbild - Arbeitsmedizinerin oder Arbeitsmediziner bei der Stadt Wien

Die Abteilung Bedienstetenschutz und berufliche Gesundheitsförderung MA 3 nimmt die grundsätzlichen Angelegenheiten des Wiener Bedienstetenschutzgesetzes 1998 und des ArbeitnehmerInnenschutzgesetzes für die Magistratsdienststellen und den Wiener Krankenanstaltenverbund wahr.

Darüber hinaus werden Aktionen, die dem Schutz und der Aufrechterhaltung der Gesundheit von Bediensteten bei ihrer beruflichen Tätigkeit dienen, initiiert und koordiniert.

Die MA 3 lädt Ärztinnen und Ärzte mit Zusatzausbildung Arbeitsmedizin ein, sich für dieses verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Aufgabengebiet zu bewerben: Aktuelle Stellenausschreibung Arbeitsmedizin

Aufgabenbereich

Das Aufgabengebiet von Arbeitsmedizinerinnen und Arbeitsmedizinern betrifft die arbeitsmedizinische Betreuung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Wien gemäß § 64 Wiener Bedienstetenschutzgesetz 1998 (W-BedSchG 1998) beziehungsweise § 81 ArbeitnehmerInnenschutzgesetz (ASchG) sowie die Initiierung und Koordination von Aktionen, die dem Schutz und der Aufrechterhaltung der Gesundheit von Bediensteten bei ihrer beruflichen Tätigkeit dienen.

Voraussetzungen

  • Fachliche Anforderungen
    • Ärztin beziehungsweise Arzt für Allgemeinmedizin (Ius Practicandi) oder Fachärztin beziehungsweise Facharzt
    • Zusätzlich abgeschlossene arbeitsmedizinische Ausbildung
    • Arbeitsmedizinische Erfahrung wünschenswert
    • EDV-Kenntnisse (Windows, MS-Office)
  • Persönliche Anforderungen
    • Teamfähigkeit
    • Ausgeprägtes Kommunikationsvermögen
    • Organisatorische Fähigkeiten
    • Freude am Umgang mit Menschen
    • Sicheres Auftreten
    • Hohe Einsatz- und Leistungsbereitschaft
    • Belastbarkeit
    • Wirtschaftliches Verantwortungsbewusstsein
    • Hohes wirtschaftliches Verantwortungsbewusstsein
    • Flexibilität
    • Hohe Entscheidungsfähigkeit
  • Sonstige Anforderungen
    • Ermächtigungen gemäß § 56 ArbeitnehmerInnenschutzgesetz sind vorteilhaft.

Wir bieten Ihnen

  • Vielfältiges Aufgabengebiet
  • Angemessener Handlungsspielraum
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Stabiles Arbeitsumfeld
  • Leistungsförderndes Arbeitsklima in einem kompetenten Team
  • Innerbetriebliche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Einstiegsgehalt von bis zu 4.077 Euro bei einschlägiger Berufserfahrung
Verantwortlich für diese Seite:
Magistratsdirektion - Geschäftsbereich Personal und Revision
E-Mail: post-gpf@mdpr.wien.gv.at