Stellenausschreibung - IKT-Service Managerin oder IKT-Service Manager / IKT-Produktmanagerin oder IKT-Produktmanager

Die Abteilung Automationsunterstützte Datenverarbeitung, Informations- und Kommunikationstechnologie (MA 14) ist als interne IT-Dienstleisterin für die Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) des Magistrats der Stadt Wien verantwortlich. Die MA 14 stellt mit ihren fast 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Grundlagen für die hervorragende Arbeit der Wiener Stadtverwaltung und aller E-Government-Anwendungen bereit. Unsere Kernaufgabe ist es, den Bediensteten des Magistrats die richtigen Werkzeuge für ihre tägliche Arbeit zur Verfügung zu stellen.

Als IT-Produktmanagerin oder IT-Produktmanager im Bereich "Serviceverantwortung und Postsales" übernehmen Sie die Produktverantwortung über Anwendungen und zentrale Services des Magistrats der Stadt Wien. Ihre Aufgabe ist es, die Qualität der verantworteten Produkte und Services für die Kundinnen und Kunden der MA 14 sicherzustellen.

Aufgabenbereich

Service Managerin beziehungsweise Service Manager für einzelne IKT-Service-Prozesse mit konkreten Rahmenvorgaben (zum Beispiel Change Management Prozess). Im Detail:

  • Wahrnehmung der Service- und Produktverantwortung von IT-Services
  • Verantwortung für Arbeitspakete in IT-Projekten
  • Koordination von Aufträgen und technischen Expertinnen und Experten bei Lifecycle-Aktivitäten
  • Verantwortung für Kosten- und Aufwandschätzung bei IT-Vorhaben
  • Durchführung von Datenanalysen und Aufbereitung von Entscheidungsgrundlagen
  • Verantwortung für die Einhaltung schriftlich festgelegter SLAs
  • Beauftragung von Inbetrieb- und Außerbetriebnahmen inklusive terminlicher Vorgaben
  • Mitwirkung bei Budgetangelegenheiten zum IT-Service
  • 3rd-Level-Support im Incidentprozess und Schnittstelle zum Hersteller bei Turnkey-Lösungen
  • Koordination von Lösungsfindungen, wenn im Incidentprozess keine Lösung gefunden wird

Voraussetzungen

Fachliche Anforderungen und formale Kriterien

  • Facheinschlägiges (Fach-) Hochschulstudium und Fachkenntnisse im Projekt- und Prozessmanagement
    oder
    Matura oder gleichwertige Ausbildung sowie Nachweis von mindestens vier Jahren facheinschlägiger Tätigkeit, allgemeine IKT-Kenntnisse auf Basis ECDL-Standard
    oder
    facheinschlägige Lehrabschlussprüfung und sechs Jahre facheinschlägige Tätigkeit, allgemeine IKT-Kenntnisse auf Basis ECDL-Standard (deckt IKT Security Grundlagen ab) sowie Praxistest
    oder
    Pflichtschulabschluss und zehn Jahre facheinschlägige Tätigkeit und allgemeine IKT-Kenntnisse auf Basis ECDL-Standard (deckt IKT Security Grundlagen ab) sowie Praxistest und technisches Englisch
  • Expertinnen- beziehungsweise Expertenwissen in Service-Verantwortung (inklusive Kenntnisse im Incident, Change und Vendor Management)
  • Kenntnisse von Servicemanagement-Prozessen und deren Abhängigkeiten (inklusive Kenntnisse der IKT-Security)
  • Kenntnisse über Service Level Agreements
  • Kenntnisse der Betriebsorganisation und der Betriebsabläufe im Aufgabengebiet
  • Koordination von Teams im Rahmen von Lifecycle-Aktivitäten
  • Allgemeine IKT-Kenntnisse (zum Beispiel MS-Office, Hardware, Software, Netzwerk)

Persönliche Kompetenzen

  • Gute Ausdrucksweise in Deutsch in Wort und Schrift, Englisch in Schrift
  • Bereitschaft zu Mehrdienstleistungen und Bereitschaftsdiensten sowie fallweise Arbeiten außerhalb der Normalarbeitszeiten (Abendstunden, Wochenenden)
  • Eigenverantwortliches Handeln
  • Flexibilität und Veränderungsbereitschaft
  • Lernbereitschaft und Selbstreflexion
  • Konfliktlösungs- und Kritikfähigkeit
  • Kundinnen- und Kundenorientierung
  • Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft
  • Fairness und Respekt am Arbeitsplatz
  • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit
  • Verantwortungsvoller Umgang mit Ressourcen
  • Entscheidungsfreudigkeit und Problemlösungsfähigkeit
  • Ziel- und Ergebnisorientierung
  • Gute Umgangsformen / sicheres Auftreten

Bewerbung und Kontakt

Wir sind stolz auf unsere qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie bestimmen langfristig den Erfolg - gerade in dem rasanten und anspruchsvollen Markt der Informations- und Kommunikationstechnologie. Damit sich unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter optimal einbringen und entfalten können, schaffen wir günstige Rahmenbedingungen. Interessante, herausfordernde Aufgaben mit entsprechenden Handlungsspielräumen fördern die Weiterentwicklung und bieten Perspektiven.

Ausgeschrieben ist eine Vollzeitbeschäftigung im Angestelltenverhältnis, zu besetzen ab April 2018. Das Jahresbruttogehalt liegt ab 51.000 Euro (abhängig von beruflicher Erfahrung und Qualifikation).

Unsere Abteilung hat es sich zum Ziel gesetzt, den Frauenanteil zu erhöhen. Wir freuen uns daher besonders über Bewerbungen von Frauen.

  • Mag.a Ines Fohringer
    Leiterin des Fachbereichs Personal
  • Magistrat der Stadt Wien
    Magistratsabteilung 14
    1220 Wien, Stadlauer Straße 56
  • Telefon: +43 1 4000-91177
  • Fax: +43 1 4000-99-91177
  • E-Mail: bewerbungen@ma14.wien.gv.at
Verantwortlich für diese Seite:
Magistratsdirektion - Geschäftsbereich Personal und Revision
E-Mail: post-gpf@mdpr.wien.gv.at