Sonderregelungen aufgrund des Coronavirus - Informationen für Antragsteller*innen im Bereich Einwanderung

Aktuelle Informationen zur Beantragung und Ausstellung einer Notvignette gemäß § 24 NAG finden Sie unter "Notvignette/Notfallvisum".

Aktuelle Informationen zum Thema "Brexit, Art. 50 EUV und Antragstellungen für Brit*innen" können Sie unter "Brexit" nachlesen.

Ab sofort sind alle Anträge persönlich zu stellen. Dies ist nur mit Termin möglich.

Für Fragen zum Verfahren, Auskünfte oder Nachreichungen von Unterlagen werden keine Termine vergeben - hierfür gebuchte Termine müssen storniert werden.

Einen Termin zur Antragstellung können Sie für folgende Fälle buchen:

Sie kommen aus einem Drittstaat: Erstantrag auf einen Aufenthaltstitel - Termin buchen
Sie kommen aus einem EWR-Staat oder Sie sind Familienmitglied einer Person, die aus einem EWR-Staat kommt: Anträge auf EWR-Dokumentationen - Termin buchen
Sie haben einen Aufenthaltstitel und wollen diesen verlängern: Verlängerungsanträge - Termin buchen

Nachreichungen von Unterlagen bitte ausnahmslos per Post oder E-Mail an die für Ihren Antrag zuständige Stelle.
Falls erforderlich, nimmt die MA 35 mit Ihnen für eine Terminvereinbarung Kontakt auf.
Informationen zur ordnungsgemäßen Übermittlung von Unterlagen, Schreiben und Dokumenten können Sie unter "Die Stadt Wien elektronisch kontaktieren" nachlesen.

Für Informationen zu Ihrem Verfahren wenden Sie sich bitte ausnahmslos an die Telefonnummer +43 1-4000-3535 oder per E-Mail an anliegen@ma35.wien.gv.at.

Coronavirus Einreise nach Österreich - Informationen des Bundesministeriums für Inneres

Erst- oder Zweckänderungsantrag auf quotenpflichtige Niederlassungsbewilligung ausgenommen Erwerbstätigkeit 2023

Sie kommen aus einem Drittstaat und möchten einen Erst- oder Zweckänderungsantrag auf quotenpflichtige Niederlassungsbewilligung ausgenommen Erwerbstätigkeit (Privatiers) stellen:

Ab 1.12.2022, 15 Uhr, können Sie den Termin hier online reservieren.

Folgende Informationen sind bei der Reservierung anzugeben: Anrede, Vor- und Zuname, Geburtsdatum, Staatsangehörigkeit, Anzahl der Anträge die gestellt werden, E-Mail-Adresse.
Bei Anträgen für Kinder ist der Name des Kindes bei der Reservierung anzugeben.

Achtung, dies gilt nur für quotenpflichtige Niederlassungsbewilligung ausgenommen Erwerbstätigkeit (Privatiers):
Die Antragstellung am 2.1.2023 ist nur mit Termin und in der Reihenfolge der Reservierung möglich. Eine Online-Terminreservierung garantiert noch keinen Quotenplatz. Personen ohne Reservierung oder Termin können am 2.1.2023 keinen Antrag stellen.

Brexit

Am 31.12.2021 hat für Brit*innen und ihre Angehörigen, die bereits vor dem 31.12.2020 im Bundesgebiet zum unionsrechtlichen Aufenthalt berechtigt waren, die Frist zur Beantragung eines Aufenthaltstitels "Artikel 50 EUV" geendet.

Termine zur Beantragung eines Erstaufenthaltstitels können Sie online buchen: MA 35 Erstantragszentren - Kontakt und Online-Terminbuchung

Allgemeine Informationen zu Niederlassungs- und Aufenthaltsbewilligungen: Aufenthalt - Amtswege

Notvignette/Notfallvisum

Eine Bestätigungsvignette gemäß § 24 NAG kann bei Verlängerungsanträgen ein Mal pro Verfahren kostenpflichtig beantragt werden. Eine Ausstellung bei Erstanträgen ist nicht möglich.

Die Notvignette ist 3 Monate lang gütig. Sie befreit die Inhaber*innen von der Visumpflicht und ermöglicht daher eine visumfreie Einreise nicht mehr nur in das Bundesgebiet, sondern in den gesamten Schengenraum.

Kosten: etwa 30,70 Euro

Sollten Sie eine Notvignette benötigen, können Sie eine Ausstellung per E-Mail unter notvignette@ma35.wien.gv.at beantragen.

Bitte geben Sie im Antrag unbedingt folgende Daten bekannt:

  • Vorname, Familienname, Geburtsdatum
  • Kontaktdaten (E-Mail-Adresse und Telefonnummer)
  • Wohnadresse
  • Grund der Ausreise
  • Datum der geplanten Ausreise
  • Kopie oder Scan eines Lichtbildausweises im PDF-Format

Die Ausgabe der Notvignette erfolgt nach telefonischer Terminvereinbarung in der MA 35 Außenstelle Referat 5.2 in 12., Arndtstraße 67, Stiege 1, 1. Stock.

Aufenthaltstitel und EWR-Dokumentationen

Ab sofort sind alle Anträge persönlich zu stellen. Dies ist aufgrund von COVID-19 nur mit Termin möglich.

Können Sie Unterlagen aufgrund der Coronavirus-Situation nicht beschaffen, müssen Sie diese sobald als möglich nachreichen.

Weitere Informationen finden Sie auch unter Niederlassung und Aufenthaltsrecht beim Bundesministerium für Inneres.

Erstanträge von Drittstaatsangehörigen

Wenn Sie zur Inlandsantragstellung berechtigt sind und Ihren Antrag im Inland stellen, dürfen Sie nicht über die Dauer Ihres Visums oder Ihres visumfreien Aufenthalts hinaus in Österreich bleiben. Wenn Ihnen der Aufenthaltstitel nicht innerhalb dieser Zeit ausgestellt werden kann, müssen Sie ausreisen und das Ende des Verfahrens im Ausland abwarten. Die MA 35 kann bei Vergabe des Termins zur Antragstellung nicht prüfen, wann Ihr zulässiger Aufenthalt in Österreich endet.

Wenn Ihr Visum oder Ihre visumfreie Zeit abgelaufen ist, Sie aber nicht mehr ausreisen können, dann können Sie bei der MA 35 einen Zusatzantrag stellen.

Ein Formular ist nicht nötig. Bitte stellen Sie den Zusatzantrag per E-Mail oder per Post: Kontaktdaten

Sie müssen im Zusatzantrag alle Gründe angeben, warum Sie nicht mehr vor Ablauf Ihres Visums oder Ihrer visumfreien Zeit ausreisen konnten. Auf Grundlage Ihrer individuellen Situation wird die Behörde im Einzelfall beurteilen, ob der Aufenthaltstitel erteilt werden kann.

Läuft Ihr Visum bald ab und können Sie aufgrund der aktuellen Situation nicht ausreisen, beachten Sie bitte folgendes:

Das Fremdenpolizeigesetz sieht in gewissen Situationen die Möglichkeit der Verlängerung eines Visums vor. Bitte wenden Sie sich diesbezüglich an das Bundesministerium für Inneres unter der Telefonnummer +43 1 53126 oder informieren Sie sich dessen Internetseite unter Einreise - Visa - Visumfreiheit.

Verlängerungsanträge

Bitte stellen Sie Ihren Verlängerungsantrag rechtzeitig vor Ablauf Ihres Aufenthaltstitels mit aktuellem Passfoto und den erforderlichen Unterlagen. Eine Terminbuchung ist dafür unbedingt erforderlich.

Wenn Sie rechtzeitig einen Verlängerungsantrag gestellt haben, dürfen Sie in Österreich bleiben, bis über Ihren Antrag entschieden wurde. Sie dürfen dann arbeiten, wenn Sie auch bisher aufgrund Ihres Aufenthaltstitels arbeiten durften.

Kontakt und Terminbuchung

Zu den Antragsformularen

Daueraufenthalt - EU

Haben Sie bereits einen unbefristeten Aufenthaltstitel ("Daueraufenthalt - EU"), dürfen Sie auch dann in Österreich bleiben und arbeiten, wenn Ihre Karte schon abgelaufen ist. Sie können Ihren Antrag auf Ausstellung eines weiteren "Daueraufenthalt - EU" jederzeit nach Ablauf stellen.

Rot-Weiß-Rot-Karte und Blaue Karte EU

Bei Fragen zur Rot-Weiß-Rot-Karte oder zur Blauen Karte EU im Zusammenhang mit Kurzarbeit beziehungsweise Beendigung Ihrer Beschäftigung nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Arbeitsmarktservice (AMS) auf.

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Einwanderung und Staatsbürgerschaft
Kontaktformular