Pop-up-Radwege

Um mehr Platz für Radfahrerinnen und Radfahrer zu schaffen, wurden auf einigen Straßen Wiens temporäre Radfahrstreifen errichtet.

Auto und Radfahrerin sind durch Leitbaken getrennt

Die Pop-up-Radwege werden durch Leitbaken vom Autoverkehr getrennt.

In der Coronakrise steigen viele Menschen auf das Fahrrad um. Um mehr Platz und Sicherheit für Radfahrerinnen und Radfahrer zu schaffen, wurden im Frühjahr 2020 in einigen Straßen Wiens temporäre Radwege errichtet. Diese sind durch orangefarbene Markierungen und Trennelemente gekennzeichnet. Die Pop-up-Radwege bleiben voraussichtlich bis zum Ende der Sommerferien 2020 bestehen.


Standorte

Praterstraße

Hörlgasse

Lassallestraße

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Verkehrsorganisation und technische Verkehrsangelegenheiten
Kontaktformular