Parkraumbewirtschaftung: Studie zur Parksituation

Die Stadt Wien hat als Grundlage für die Diskussion über eine mögliche Ausweitung der Parkraumbewirtschaftung die Parksituation in ausgewählten Bezirken erhoben und die Ergebnisse in einer Studie veröffentlicht.

Eng aneinander geparkte Autos

Die Studie wurde der Kommission für Parkraummanagement vorgestellt und als Basis für die weitere Vorgangsweise zur Verfügung gestellt.

Zusammenfassend zeigt sich, dass in vielen Bereichen der Bezirke bereits Vollauslastung vorhanden ist. 85 Prozent der Parkplätze sind dauerhaft verparkt. In einigen Bezirken wird dieser Wert sogar weit überschritten. Modellrechnungen ergeben, dass eine Ausweitung der Bewirtschaftungszone zu Verkehrsreduktionen führen würde (minus 35 Prozent) und sich die Parksituation für die Anwohnerinnen und Anwohner massiv verbessern würde.

Dieser Vorschlag einer möglichen Ausweitung der Bewirtschaftungszone ("Hauptvorschlag") stellt eine Diskussionsgrundlage für die Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger dar und hat den Stand November 2011.

Download

Verantwortlich für diese Seite:
Verkehrsorganisation und technische Verkehrsangelegenheiten (Magistratsabteilung 46)
Kontaktformular