Kurzparkzonen im 18. Bezirk - Währing

Begrenzung

Die Begrenzung der flächendeckenden Kurzparkzone verläuft entlang der Bezirksgrenze vom 18. zum 17. Bezirk, weiter über die Pötzleinsdorfer Höhe (ausgenommen Parkplatz Friedhof Neustift am Walde bei Tor 1 zwischen Pötzleinsdorfer Höhe und Sommerhaidenweg), dann entlang der Grenze zwischen dem 18. und 19. Bezirk sowie entlang der Grenze vom 18. zum 9. Bezirk. Die Grenzstraßen zum 9. und 17. Bezirk sind ebenfalls Teil der Kurzparkzone.

Die nachstehenden Grenzstraßen zum 19. Bezirk werden auf der Seite des 18. Bezirkes in die flächendeckende Kurzparkzone integriert: Hasenauer Straße - Richard-Kralik-Platz - Hasenauer Straße - Gregor-Mendel-Straße - Peter-Jordan-Straße - Wilbrandgasse ONr. 35 bis 45 - Starkfriedgasse ONr. 1 bis 19 und ONr. 62 bis 75 - Büdingergasse - Khevenhüllerstraße.

Das bedeutet, dass die eine, dem 18. Bezirk zugehörige Straßenseite, Kurzparkzone ist und die andere, dem 19. Bezirk zugehörige Seite, keine Kurzparkzone ist.

Das Parkpickerl für den 18. Bezirk gilt auch in den Überlappungsbereichen zum 17. Bezirk.

An Werktagen ist das Parken zu festgesetzten Zeiten gebührenpflichtig. Die Schilder "Kurzparkzone Anfang" und "Kurzparkzone Ende" sind nur zu den Zu- und Ausfahrten in den Bezirk aufgestellt. Für Geschäftsstraßen gelten Sonderregelungen.

Parkzeiten

Parkdauer: 3 Stunden
Montag bis Freitag (werktags): von 9 bis 19 Uhr

Übersichtsplan

Parkpickerl für den 18. Bezirk - Detaillierter Plan zu den Geltungsbereichen: 11,1 MB PDF

Geschäftsstraßen

Folgende Geschäftsstraßen sind von der generellen Kurzparkzonenregelung für den Bezirk ausgenommen. Beachten Sie bitte die örtlichen Kurzparkzonenhinweise am Straßenrand. Besitzerinnen und Besitzer eines Parkpickerls für den 18. Bezirk können in diesen Geschäftsstraßen mit eingelegter Parkscheibe 1,5 Stunden parken.

  • Jörgerstraße von Währinger Gürtel bis Ranftlgasse
  • Teschnergasse von Antonigasse bis Johann-Nepomuk-Vogl-Platz
  • Johann-Nepomuk-Vogl-Platz zwischen Teschnergasse und Kreuzgasse
  • Währinger Straße von Währinger Gürtel bis Klostergasse
  • Martinstraße zwischen Währinger Straße und Gentzgasse
  • Gentzgasse zwischen Weimarer Straße und Riglergasse
  • Simonygasse zwischen Währinger Straße und Gentzgasse
  • Gersthofer Straße zwischen Gentzgasse und Hockegasse
  • Ferrogasse zwischen Gersthofer Straße und Salierigasse
  • Salierigasse zwischen Ferrogasse und Gersthofer Straße

Eine Abweichung gibt es in folgenden Straßenabschnitten (hier gibt es nur von Montag bis Freitag werktags eine Kurzparkzone; die Zeit ist am Verkehrszeichen entsprechend ausgewiesen):

  • Johann-Nepomuk-Vogl-Platz in Verlängerung der Kreuzgasse - Kurzparkzone gültig von Montag bis Freitag (werktags) von 8 bis 18 Uhr; höchstzulässige Parkdauer: 1,5 Stunden
  • Kreuzgasse von Hildebrandgasse bis Johann-Nepomuk-Vogl-Platz - Kurzparkzone gültig von Montag bis Freitag (werktags) von 8 bis 18 Uhr; höchstzulässige Parkdauer: 1,5 Stunden

Geltungszeitraum

  • Montag bis Freitag (werktags), von 8 bis 18 Uhr sowie Samstag (werktags), von 8 bis 12 Uhr
  • Parkdauer: 1,5 Stunden

Parkgebühren bezahlen

Parkgebühren können in Form von Parkscheinen beziehungsweise Handy Parken, Parkpickerln für Bewohnerinnen und Bewohner oder Parkchips für Beschäftigte und Betriebe bezahlt werden. Auch eine pauschale Entrichtung der Parkometerabgabe ist möglich.

Verantwortlich für diese Seite:
Verkehrsorganisation und technische Verkehrsangelegenheiten (Magistratsabteilung 46)
Kontaktformular