S-Bahn fährt öfter, länger und nachts

  • Die S-Bahn fährt auf den beiden Wiener Hauptrouten an den Wochenend-Nächten durchgehend.
  • Tagsüber ein dichter 3-Minuten-Takt zwischen Meidling und Floridsdorf
  • Verbesserungen besonders im Früh- und Abendverkehr
Grafik zeigt S-Bahn-Plan Wiens mit Hervorhebung der Linien S50, S45, S80 und S7

Ab 15. Dezember 2019 fährt am Wochenende die S-Bahn auf der Stammstrecke (von Mödling über Meidling bis Floridsdorf) sowie auf der Vorortelinie S45 (von Hütteldorf über Heiligenstadt bis Handelskai) nachts alle 30 Minuten.

Zudem werden auf einigen Strecken die Intervalle verkürzt. So bekommt die S80 einen durchgehenden 30-Minuten-Takt zwischen Wien Hütteldorf und Aspern Nord.

Finanzstadtrat Peter Hanke: "Wir investieren 25 Millionen Euro in das erweiterte S-Bahn-Angebot, das für die Wiener Fahrgäste zahlreiche Verbesserungen enthält. Neben den besonders kurzen Intervallen auf der Stammstrecke ist mir vor allem die Einführung der Nacht-S-Bahn ein großes Anliegen, damit die Wiener Nachtschwärmer schon bald noch schneller sicher nach Hause kommen - zu allen Tages- und Nachtzeiten."

Zusatzangebote

  • Auf der S80 zwischen Hütteldorf und Aspern wird ein einheitlicher, täglicher Halbstunden-Takt eingerichtet.
  • Wien Liesing wird alle 10-Minuten mit der S-Bahn von Wien Floridsdorf angefahren.
  • Die Flughafen-Schnellbahn S7 fährt früher. Die erste S-Bahn fährt um 4.06 Uhr ab Floridsdorf zum Flughafen.
  • Die S50 fährt im Früh- und Abendverkehr (von 5 bis 9 und 13 bis 19 Uhr) vom Wiener Westbahnhof bis Unter Purkersdorf im 15-Minuten-Takt und im 30-Minuten-Takt nach Tullnerbach Pressbaum, zudem um 2 Stunden bis um 22.28 Uhr verlängert. Die letzte tägliche Fahrt vom Westbahnhof wird ebenfalls auf 00:28 Uhr um eine Stunde nach hinten verschoben.
  • Die S45 wird bis 21 Uhr im 10-Minuten-Takt verkehren. Die ersten und letzten Verbindungen werden dabei an die Anschlüsse der Franz-Josefs-Bahn in Wien Heiligenstadt und der S50, S80 und Westbahn-Achse angepasst.
  • REX- und Regionalzüge ergänzen das Angebot. Die Anzahl der Züge zwischen Wien Hauptbahnhof, Simmering, Stadlau und Aspern Nord wird durch stündliche REX-Züge zur S80-Linie zusätzlich ergänzt und aufgewertet. Neu sind etwa die Halte der schnellen Regionalzüge in Wien Liesing.

Die künftigen Fahrpläne sind bereits in den Routenplanern ersichtlich.

Konkrete Verbesserungen statt S-Bahn-Tunnel

Der Plan eines neuen S-Bahn-Tunnels in Wien wird derzeit nicht verfolgt, da Sinnhaftigkeit und Machbarkeit noch überprüft werden müssen. Die Stadt Wien setzt daher auf rasche Verbesserungen. Mit dem neuen Verkehrsdienstevertrag wird in den Ausbau des Bahn-Angebots in der gesamten Ostregion investiert.

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
wien.at-Redaktion
Kontaktformular