Infos über Verfügbarkeit von Citybikes in Bussen und Straßenbahnen

Via INFOSCREEN werden die Fahrgäste der Wiener Linien vor jeder Haltestelle automatisch über die aktuelle Verfügbarkeit von Citybikes informiert.

Zwei junge Leute mit Citybike vor dem Parlament

Dafür wurde eine Software entwickelt, die auf den Server von Citybike Wien zugreift, die Zahl der Fahrräder in der Station abfragt und in Echtzeit in Straßenbahnen und Bussen anzeigt. Seit August 2016 ist das Service im Probebetrieb, seit 7. September flächendeckend im Einsatz.

In Wien stehen mittlerweile 1.500 Citybikes an 121 Stationen zur Verfügung. Zu Stoßzeiten werden die Fahrräder in bestimmten Stationen immer wieder knapp. Die Information über die Verfügbarkeit von Citybikes hilft bei der Entscheidung, auf das Fahrrad umzusteigen oder weiter mit dem Bus oder der Bim zu fahren.


Smart Cities brauchen smarte Medien

Verfügbare Citybikes auf Infoscreen in einem Bus

Während der Fahrt werden die in der nächsten Station verfügbaren Citybikes angezeigt.

Die Zusammenarbeit zwischen Wiener Linien, Citybike Wien und INFOSCREEN ist richtungsweisend für die zukünftige Rolle von Medien in Smart Cities. Neben klassischen Nachrichtenformaten, Wetter, Kultur und Sport werden Medien in Zukunft Informationen liefern, die zeitlich und geografisch genau auf die Bedürfnisse der Konsumentinnen und Konsumenten abgestimmt sind. In öffentlichen Verkehrsmitteln könnte zum Beispiel über Wartezeiten für Museen und Ausstellungen, Öffnungszeiten von Ämtern oder gerade beginnende Kinofilme informiert werden.

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
wien.at-Redaktion
Kontaktformular