Gleisbauarbeiten 2018

Die Wiener Linien erneuern 2018 rund 9.000 Meter Straßenbahngleise, damit die Straßenbahnen weiterhin zuverlässig durch die Stadt rollen.

Nächtliche Instandhaltungsarbeiten von Straßenbahngleisen

2018 werden Straßenbahngleise an rund 40 Stellen erneuert. Insgesamt werden dabei gut 9.000 Meter Gleise, circa 60 Weichen und 30 Kreuzungen in ganz Wien erneuert. Rund 26 Millionen Euro investieren die Wiener Linien dieses Jahr in die Instandhaltungsarbeiten.

Um die Fahrgäste möglichst wenig zu beeinträchtigen, finden die Arbeiten möglichst bei laufendem Betrieb statt.


Sperre am Neubaugürtel

Am Neubaugürtel zwischen Märzstraße und Felberstraße werden rund 1.000 Meter Gleis, 7 Weichen und 11 Kreuzungen getauscht. Von 29. Juli bis 18. August wird der Fahrzeugverkehr über Hütteldorfer Straße - Tannengasse - Felberstraße umgeleitet.

Für die Ausweichroute stehen jeweils 2 Fahrspuren zur Verfügung. Die Hütteldorfer Straße wird in diesem Zeitraum stadtauswärts vom Gürtel bis zur Pouthongasse zur Einbahn, ebenso die Felberstraße stadteinwärts.

Der Straßenbahnbetrieb bleibt über die gesamte Baudauer aufrecht. Die Linien 6, 9, 18 und 49 fahren wie gewohnt.

Mariahilfer Straße: Vorarbeiten für U2/U5

Seit 5. März 2018 werden auf der Mariahilfer Straße Vorarbeiten für das Linienkreuz U2/U5 durchgeführt. Die Arbeiten werden - mit Unterbrechungen, zum Beispiel während des Wienmarathons am 22. April 2018 - bis Mitte 2019 andauern.

Zunächst wird bestehende Granitsteinpflasterung zwischen Zollergasse und Kirchengasse entfernt. Danach werden unterirdische Kanal-, Wasser- oder Strom-Verbindungen neu verlegt, um Platz für die Baugrube zu schaffen.

Die Mariahilfer Straße wird zwischen Zollergasse und Kirchengasse – je nach Erfordernissen der Bauarbeiten – für den Kfz-Verkehr gesperrt. Der Fuß- und Radverkehr wird aufrechterhalten.

U-Bahn-Ausbau U2 und U5

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
wien.at-Redaktion
Kontaktformular