Praterbrücke

Praterbrücke

Die Praterbrücke führt über die Donau und verbindet den 2. und den 22. Bezirk. Sie wurde 1967 bis 1970 als Teilstück der A 23 - Südost-Tangente errichtet. Zwei mal drei Fahrstreifen führten mittels eines Stahltragwerkes über die Donau und mittels Spannbetontragwerken über den Handelskai und das damalige Überschwemmungsgebiet (heute Donauinsel und Neue Donau). Im November 1969 gab es an zwei Stellen einen Brückenknick. Zur Sanierung wurden geschweißte Träger eingebaut, die beide Knickstellen überbrückten. So wurde die Sicherheit wieder gewährleistet.

Am 22. Dezember 1970 wurde die Praterbrücke für den Verkehr geöffnet. Die Verkehrsfreigabe umfasste neben der neuen Donaubrücke auch eine 720 Meter lange Hochstraße durch den Prater als Teilstück der Südost-Tangente. 2006 ging die Praterbrücke in die Verwaltung der ASFINAG über.

Verantwortlich für diese Seite:
Wiener Brückenbau und Grundbau (Magistratsabteilung 29)
Kontaktformular