Paul-Amann-Brücke - Neubau 2010

Der fertig gestellte Steg Astgasse über den Wienfluss, Amtshaus Hietzing im Hintergrund

Paul-Amann-Brücke (vormals Steg Astgasse) wurde 2010 als Verbindung über den Wienfluss realisiert. Er bietet nicht nur eine barrierefreie Verbindung zwischen den Bezirken 13. und 14., sondern auch eine Anbindung an den Wienfluss-Weg, der am 1. Oktober 2010 eröffnet wurde.

Grundlagen

Der Entwurf für den Steg stammt von Rudolf Brandstötter. Er gewann damit bei der "Concrete Student Trophy 2007". Der Brückenentwurf zeichnet sich durch ein asymmetrisches Tragwerk aus, welches die Umsetzung des Verkehrskonzepts für Radfahrerinnen und Radfahrer sowie Fußgängerinnen und Fußgänger sehr gut löst. Neben dem Brückentragwerk wird auch eine Rampe errichtet, die den nötigen Zugang zum Wienfluss-Weg herstellt.

Bauablauf und Bauzeit

Die Bauzeit betrug April 2010 bis Ende September 2010.

Stegbenennung

Der Gemeinderatsausschuss für Kultur und Wissenschaft hat in seiner Sitzung am 7. Juni 2011 beschlossen, die Brücke über den Wienfluss in Verlängerung der Astgasse in "Paul-Amann-Brücke" zu benennen. Paul Amann (6. März 1884 bis 24. Februar 1958) war Schriftsteller und Übersetzer.

Verantwortlich für diese Seite:
Wiener Brückenbau und Grundbau (Magistratsabteilung 29)
Kontaktformular