Letzter Abschnitt der Meidlinger Hauptstraße wird neu gestaltet

FußgängerInnen-Zone Meidlinger Hauptstraße mit Baustellenschild

Der letzte Abschnitt der Meidlinger Hauptstraße von Reschgasse bis Pohlgasse wird umgebaut. Die Fertigstellung dieses letzten Abschnitts ist bis zum 15. November 2017 vorgesehen. Damit wird nach vier Baujahren die Neugestaltung der FußgängerInnen-Zone Meidlinger Hauptstraße abgeschlossen.

Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou: "Endlich kann die Neugestaltung der Meidlinger Hauptstraße abgeschlossen werden. Der Aufwand und die Anstrengungen haben sich gelohnt: Meidlings Zentrum wird ab 15. November durchgängig umgebaut sein."

Bezirksvorsteherin Gabriele Votava: "Ich freue mich, dass mit dem Start der Bautätigkeiten auf dem Abschnitt zwischen Reschgasse/Tivoligasse und Rauchgasse/Pohlgasse heuer endlich die Fertigstellung der Geschäftsstraße erfolgt."

Die wesentlichen Merkmale des Umbaus

  • Mehr Platz für Kommunikation und Aufenthalt
  • Mehr konsumfreie Aufenthaltsflächen
  • Optimierung der Barrierefreiheit der Einkaufsstraße und Berücksichtigung der Bedürfnisse von Menschen mit Behinderungen
  • Neues Schanigartenkonzept, einheitliches Erscheinungsbild
  • Erhöhung des subjektiven Sicherheitsgefühls durch Einsatz moderner, kostensparender LED-Technologie

Verkehrsmaßnahmen

Die Bauarbeiten finden von 3. Juli bis 15. November 2017 statt. Im Bereich des Baufeldes werden die Fußgängerinnen und Fußgänger in Korridoren sicher durch die Baustelle geleitet. Die Zugänge zu den Geschäften bleiben aufrecht.

Verantwortlich für diese Seite:
wien.at-Redaktion
Kontaktformular