Eröffnung Johann-Nepomuk-Berger-Platz

Am Freitag, dem 7. September 2018, wurden der neu gestaltete Johann-Nepomuk-Berger-Platz und der neu errichtete, rund 4.000 Quadratmeter große Park eröffnet.

Visualisierung des neugestalteten Johann-Nepomuk-Berger-Platzes

Der Johann-Nepomuk-Berger-Platz wird verkehrsberuhigt.

Die großangelegte Neugestaltung des Johann-Nepomuk-Berger-Platzes startete im Sommer 2017.

Bereits seit Mitte Dezember 2017 ist der Johann-Nepomuk-Berger-Platz wieder für den Individualverkehr geöffnet. Die Öffis fahren seit Anfang September 2017 wieder. Die Linien 2 und 44 haben teilweise neue Strecken übernommen, der 9er fährt wie bisher.

BürgerInnen-Beteiligung

Das genau Aussehen des Parks wurde unter der Beteiligung der Anrainerinnen und Anrainer geplant. Das dazugehörige BürgerInnen-Beteiligungsprojekt startete im März 2017. Zahlreiche Ideen, Meinungen und Gedanken wurden gesammelt und in einen Entwurf für den neuen Freiraum und seine beiden Nebenstraßen (verlängerte Abele- und Eckmüllnergasse) übersetzt.

Ende 2017 wurde der Entwurf des Landschaftsarchitekturbüros Carla Lo im Lokal der Gebietsbetreuung Stadterneuerung für den 16. Bezirk (GB*16) präsentiert. Alle Interessierten waren eingeladen Feedback zu geben.

Kosten

In die Umgestaltung der Straßenbahnlinien und des neuen Platzes mit Park wurden rund neun Millionen Euro investiert. Das Vorhaben wurde aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert.

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
wien.at-Redaktion
Kontaktformular