1.000 neue E-Ladestellen bis 2020

Wien errichtet ein Basis-Ladenetz für E-Autos im öffentlichen Raum. Die Wiener Bevölkerung kann sich am Ausbau über ein Gutscheinmodell beteiligen.

E-Auto an einer Ladestelle

Bis Ende 2020 werden in Wien 1.000 neue E-Ladestellen errichtet. Damit entsteht im öffentlichen Raum ein Basis-Ladenetz für Elektroautos. Bis Mitte 2018 werden 115 Säulen mit je zwei Ladestellen zu jeweils elf Kilowatt Leistung errichtet. Getankt wird mit 100 Prozent Ökostrom.

Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou: "Mit 1.000 neuen öffentlich zugänglichen Ladestellen schaffen wir ein flächendeckendes Ladenetz für Wien. In der ersten Phase werden bis Mitte 2018 in jedem Wiener Gemeindebezirk fünf Ladestationen errichtet. Der weitere Ausbau folgt dann sukzessive bis 2020."

Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou und Umweltstadträtin Ulli Sima bei einer E-Ladestation

Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou (l.) und Umweltstadträtin Ulli Sima (r.)

Umweltstadträtin Ulli Sima: "Die Errichtung der E-Ladestellen in Wien ist neben dem massiven Ausbau der Öffis ein weiterer wichtiger Baustein für umweltfreundliche Mobilität in unserer Stadt. Das System ist offen für alle, die ein Elektrofahrzeug nutzen. Im Rahmen des neuen Beteiligungsmodells von Wien Energie können die Wienerinnen und Wiener den Ausbau unterstützen und direkt profitieren".

Einfache Bedienung

Die Wiener Elektroladesäulen werden mit der Wien Energie-Ladekarte oder der App einfach zu bedienen sein. Nach dem Abstellen und der Identifikation wird das Fahrzeug angesteckt und der Ladevorgang gestartet. Nach Ende des Ladevorganges werden die Nutzerinnen und Nutzer per Handynachricht verständigt, dass der Ladevorgang beendet ist. Spätestens nach drei Stunden muss die Ladestation wieder frei gegeben werden. Die Nutzung der Infrastruktur (Ansteckdauer) und das Laden werden getrennt verrechnet.

Sicher und komfortabel

Die Standortauswahl für die neuen Stationen garantiert, dass die Nutzung von Elektroautos in ganz Wien bequem, komfortabel und sicher sein wird. Dabei werden unterschiedliche Kriterien wie die Attraktivität des Standortes (Umsteigemöglichkeit auf Öffis, Einkaufsmöglichkeiten, etc.), Frequenz und Auslastung, Anschlussmöglichkeiten an das Stromnetz und Wirtschaftlichkeit berücksichtigt.

Wien Energie-Gutscheinmodell für E-Mobilitätsausbau

Mit den 1.000 neuen Ladestellen bietet Wien Energie auch ein neues, attraktives Beteiligungsmodell an. Bürgerinnen und Bürger können zum Ausbau der Elektrotankstellen beitragen und von Vorteilen profitieren. Das Beteiligungsmodell für die Elektrotankstellen erfolgt über Gutscheine. Die Gutscheinpakete im Wert von je 250 Euro können ab sofort online auf der Homepage 1000 Ladestellen für Wien erworben werden. Im Gegenzug erhalten die Käuferinnen und Käufer über fünf Jahre jährlich einen Gutschein in der Höhe von 55 Euro beziehungsweise in der Höhe von 65 Euro für bestehende Wien Energie-Kundeninnen und Kunden. Das entspricht einer Verzinsung von bis zu neun Prozent. Als Gutscheinvarianten stehen Energie-, E-Mobilitäts- oder Webshop-Gutscheine von Wien Energie sowie Gutscheine der Wiener Linien (einlösbar zum Beispiel für die Jahreskarte oder im Fanshop) und von SPAR zur Verfügung. Insgesamt werden zum Start 2.500 Gutscheinpakete verkauft.

Verantwortlich für diese Seite:
wien.at-Redaktion
Kontaktformular