Volkstheater in den Bezirken: Anderthalb Stunden zu spät von Gérald Sibleyras

Datum:
18.2.
iCAL Termin speichern (iCAL)
Wochentage:
So
Uhrzeit:
19.00 Uhr
Preis:
entnehmen Sie der Veranstaltungshomepage

Beschreibung

Pierre wartet ungeduldig auf seine Frau Laurence: Sein Geschäftspartner und Freund hat zu einem Abendessen eingeladen, man ist spät dran. Doch im letzten Moment beschließt Laurence, dass ihr der Sinn nach einer anderen Abendgestaltung steht. Gérald Sibleyras zählt zu den meistgespielten französischen Theaterautoren. Die Beziehungskomödie Anderthalb Stunden zu spät erfreut sich seit ihrer Uraufführung 2005 im Théâtre des Mathurins in Paris großer Beliebtheit bei Publikum und Kritik. Die deutsche Erstaufführung in der Komödie am Kurfürstendamm Berlin 2014 wurde zum Dauerbrenner. Regisseurin Aurelina Bücher arbeitete zuletzt u. a. am Hans Otto Theater in Potsdam, Anhaltischen Theater Dessau und Nordharzer Städtebundtheater. Anderthalb Stunden zu spät ist ihre erste Arbeit am Volkstheater. Theatergespräch um 18.15 Uhr.

Veranstaltungsort


Volkshochschule Ottakring
Ludo-Hartmann-Platz 7
1160 Wien
Erreichbarkeit
Telefon: 0043-1/891 74-116 000
Fax: 0043-1/891 74-116 000
Homepage Veranstaltungsort
E-Mail

VeranstalterIn

Volkstheater
Neustiftgasse 1
1070 Wien
Erreichbarkeit
Telefon: 0043-1/521 11-400
Homepage VeranstalterIn
E-Mail
Veranstaltungshomepage
Verantwortlich für diese Seite:
Veranstaltungsdatenbank
Kontaktformular