Das Rote Wien 1919 bis 1934

Plakat © Wien Museum 2019
Datum:
30.4.2019 bis 19.1.2020
iCAL Termin speichern (iCAL)
Wochentage:
Di, Mi, Do, Fr, Sa
Uhrzeit:
Dienstag bis Sonntag 10 bis 18 Uhr, Artothek: Dienstag bis Freitag 10 bis 18 Uhr, Montag und Feiertage geschlossen
Preis:
Eintritt frei

Beschreibung

Die ersten, uneingeschränkt freien Wahlen zum Wiener Gemeinderat im Mai 1919 bringen der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei die absolute Mehrheit an Stimmen und Mandaten. Ein international hochbeachtetes, von seinen Gegnern heftig bekämpftes Reformprojekt beginnt. Es zielt auf eine tief greifende Verbesserung der Lebensbedingungen der ArbeiterInnen und eine weit reichende Demokratisierung der Gesellschaft. Die Frage „Wie leben?“ wird intensiv, breit und kontroversiell debattiert. Viele Ideen, wie das theoretische Fundament des Austromarxismus, datieren aus der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg. Die neue Stellung der Stadt als eigenes Bundesland erweitert die politischen und ökonomischen Spielräume dann beträchtlich.

Veranstaltungsort


MUSA Museum Startgalerie Artothek
Felderstraße 6-8
1010 Wien
Erreichbarkeit
Telefon: +43 1 4000 8400
Homepage Veranstaltungsort
E-Mail
Veranstaltungshomepage
Verantwortlich für diese Seite:
Veranstaltungsdatenbank
Kontaktformular