Ausstellung: „Als Römer auf Kelten trafen. Die Ausgrabungen am Rochusmarkt“

Bitte beachten Sie: Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Aktuelle Veranstaltungen finden Sie auf der Startseite.

Datum:
12.5.2016 bis 17.4.2017
iCAL Termin speichern (iCAL)
Wochentage:
Di, Mi, Do, Fr, Sa, So
Uhrzeit:
09.00-18.00 Uhr, Geschlossen: 1. Mai, 25. Dezember und 1. Jänner
Preis:
€ 7,00

Beschreibung

Grabungen am Rochusmarkt, die 2014/15 stattfanden, lieferten neueste Erkenntnisse zur Geschichte der Stadt. Mit einem frühneolithischen Langhaus konnte der bisher älteste Siedlungsplatz auf Wiener Boden nachgewiesen werden („Linearbandkeramische Kultur“: 5500 bis 5000 v. Chr.). Im 1. Jahrhundert v. Chr. entstand an derselben Stelle ein keltisches Handwerksareal, wo Münzrohlinge, Schmuckperlen aus Bernstein, Bronzeobjekte und Keramik hergestellt wurden. Dass man in dieser Siedlung auch auf römische Artefakte gestoßen ist, darf als kleine Sensation bezeichnet werden: Erstmals wird das direkte Aufeinandertreffen von Römern und Kelten im Wiener Raum konkret fassbar. Mehrere Schreibgriffel und eine Siegelkapsel liefern darüber hinaus den Beleg für den ersten „Briefverkehr“ nach Wien.

Veranstaltungsort


Wien Museum - Römermuseum (ehemalige Römische Ruinen Hoher Markt)
Hoher Markt 3
1010 Wien
Erreichbarkeit
Telefon: 0043-1/535 56 06
Fax: 0043-1/505 87 47-7201
Homepage Veranstaltungsort
E-Mail

VeranstalterIn

Museen der Stadt Wien - Stadtarchäologie
Obere Augartenstraße 26-28
1020 Wien
Erreichbarkeit
Telefon: 0043-1/4000-81158
Fax: 0043-1/4000-99-81177
Homepage VeranstalterIn
E-Mail
Veranstaltungshomepage
Verantwortlich für diese Seite:
Veranstaltungsdatenbank
Kontaktformular