Hydrologie der MA 45

Das Referat Hydrologie ist für die Erfassung, Auswertung und Weitergabe aller den Wiener Wasserkreislauf betreffenden Daten verantwortlich. Ausgenommen sind Donau und Donaukanal.

Mitarbeiter der Hydrologie beim Abflussmessen

Datenerfassung durch Messungen

Niederschlags- und Lufttemperaturmessungen werden an circa 20 Messstellen in Wien durchgeführt. Die Wasserführung der Wienerwaldbäche wird durch Pegel- und Durchflussmessungen dokumentiert. An circa 1.100 Messstellen wird der Grundwasserstand registriert, an zahlreichen Messstellen auch die Grundwassertemperatur.

Hydrographischer Dienst

Über das Wasserrechtsgesetz (ehemals Hydrographiegesetz) ist das Referat als "Hydrographischer Dienst Wien" in mittelbarer Bundesverwaltung tätig. Als Ergebnis werden zahlreiche hydrographische Daten im "Hydrographischen Jahrbuch" veröffentlicht.

Abwicklung von Versuchen und Beweissicherungen

Das Referat ist mit der bescheidgemäßen Abwicklung wasserwirtschaftlicher Versuche sowie mit der hydrologischen Beweissicherungen von Großprojekten betraut. Dazu gehören zum Beispiel die Dotation der Lobaugewässer und die Bewirtschaftung der Neuen Donau.

Hydrologische Auskünfte

Im Rahmen des Parteienverkehrs und nach schriftlichen Anfragen (per E-Mail, Fax, Briefverkehr) übermittelt das Referat Auskünfte zu Niederschlag, Lufttemperatur, Verdunstung, Grundwasserstand und Oberflächengewässer an Bürgerinnen und Bürger, Firmen, Zivilingenieurinnen und -ingenieure sowie Universitäten.

Bei Bauvorhaben wie etwa Keller, Brunnen oder Wasserwärmepumpen wird eine Auskunftseinholung über die Grundwassersituation empfohlen. Die Gefahr von Kellervernässungen oder die schlechte Funktion von Wasserwärmepumpen kann so vermieden werden.

Verantwortlich für diese Seite:
Wiener Gewässer (Magistratsabteilung 45)
Kontaktformular