Erholungs- und Sportmöglichkeiten an der Alten Donau

Mit der Alten Donau steht den Wienerinnen und Wienern eine Erholungsoase nur wenige U-Bahn-Minuten vom Stadtzentrum entfernt zur Verfügung.

Steganlage an einem Gewässer, im Hintergrund eine Skyline und Bäume

Rund eine Million Erholungssuchende besuchen jährlich das etwa acht Kilometer umfassende Natur- und Freizeitparadies.

Den Gästen stehen insgesamt rund 500 Segel-, Tret- und Ruderboote zur Verfügung. Rund 40 Gastronomiebetriebe und eine Reihe von Veranstaltungen machen das Freizeitparadies zusätzlich attraktiv.


Schwimmen in der Alten Donau

Punkto Badefreuden lässt die Alte Donau keine Wünsche offen. Neben öffentlichen Bädern stehen auch zahlreiche gratis Bademöglichkeiten zur Verfügung. Um ein ungetrübtes Badevergnügen zu garantieren, wird die hervorragende Wasserqualität regelmäßig überprüft und bestätigt.

Gratis Baden

An der Alten Donau gibt es viele beliebte gratis Badeplätze, wie die Lagerwiese Romaplatz, die Lagerwiese Rehlacke, das Kaiserwasser, den neu gestalteten ArbeiterInnenstrand oder die Strombucht.

Damit das Badevergnügen für alle Nutzerinnen und Nutzer von Naturbadeplätzen ungetrübt bleibt, gilt es, Sicherheitsmaßnahmen zu befolgen - zur eigenen Sicherheit und zum Schutz der Natur.

Badestege

Insgesamt elf Badestege an der Alten Donau stehen den Badegästen zum Sonnen und Planschen zur Verfügung - unter anderem auch ein im Jahr 2012 komplett neu gestaltetes Badeareal an der Promenade an der unteren Alten Donau auf Höhe der Große-Bucht-Straße.

Das Badeareal umfasst einen Kiesstrand mit sanft abfallendem Ufer, eine Flachwasserzone und eine neue Steganlage. Es bietet Familien mit Kleinkindern einen idealen Badeplatz. Sprunginseln auf dem großen U-förmigen Steg machen die Anlage für Jugendliche ebenfalls attraktiv. Die Liegeflächen und großzügigen Sitzbereiche eignen sich ideal zum Sonnenbaden und für Ruhesuchende.

Am neu gestalteten Kagraner Uferplatz können Erholungssuchende seit 2012 ebenfalls einen Badesteg, eine Liegewiese sowie Wiesenterrassen nutzen. Sportbegeisterte kommen durch die Anbindung an das Radwegnetz, eine Zielanlage und eine Tribüne für Ruderinnen und Ruderer auf ihre Kosten.


Liegemöbel "Sinus-Welle"

Neues Liegemöbel "Sinus-Welle" an der alten Donau

Die bislang noch nicht mit Liegemöbeln ausgestatteten Badestege an der Unteren Alten Donau wurden mit Liegemöbeln des Modells "Sinus-Welle" ausgestattet. Insgesamt 55 "Sinus Wellen" sorgen für noch mehr Liege- und Sitzkomfort.

Die "Sinus-Welle" besteht aus Robinien-Holz und Stahl. Die Form ist wellenförmig. Verschiedene Teilstücke können einzeln eingesetzt oder zusammengeschoben werden. Somit kann das Möbel beliebig verlängert oder verkürzt werden. So entstanden abwechslungsreiche, nutzungsfreundliche und optisch ansprechende Möbel für die Besucherinnen und Besucher, die als Liege, Sitzplatz oder auch als Tisch genutzt werden können.

Strandbäder

Rund um die Alte Donau sorgen vier öffentliche Sommerbäder für Abkühlung. Daneben gibt es sieben weitere Strandbäder, die von Vereinen oder privat verwaltet werden.

Weitere Freizeitangebote

  • 1,6 Quadratkilometer Wasserfläche:
    • Schwimmen, Segeln, Surfen
    • Fischbestand: Zander, Welse, Hechte, Rotfedern, Lauben, Güster
  • Elf öffentliche Bäder und Freizeitanlagen
  • Steg- und Floßanlagen
  • Zwei Segel- und Surfschulen
  • Stand Up Paddling
  • Bootsvermietungen: Elektro- und Tretboote, Segelboote, Kanus und Kajaks
  • Lagerwiesen
  • Gastronomie mit zahlreichen Schanigärten
  • Promenade mit Fuß- und Radwegen
  • Mehrere Hundezonen und eine Hundeauslaufzone am 21., Ferdinand-Kaufmann-Platz

Übersichtsplan als Download

Der Übersichtsplan "Alte Donau - Freizeitparadies am Wasser" zeigt, was die Alte Donau zu bieten hat: vom U-Bahn-Anschluss über die Sportplätze und Strände bis zu Hundezonen und Trinkbrunnen.

Plan herunterladen

Logo des Life+ Programms der Europäischen Union: Das Wort "Life" in gelber Schrift, umringt von gelben Sternen

Das Projekt LIFE+ Alte Donau wird aus Mitteln des LIFE+ Programms der Europäischen Union, Themenbereich "Umweltpolitik und Verwaltungspraxis", gefördert.

Verantwortlich für diese Seite:
Wiener Gewässer (Magistratsabteilung 45)
Kontaktformular