Erhöhte Waldbrandgefahr wegen Trockenheit

Rauch in einem Wald

Da es in Wien bereits länger keine ergiebigen Regenschauer gab, sind die Wälder und Wiesen ausgetrocknet und die Waldbrandgefahr ist sehr hoch.

Wenn Sie einen Waldbrand bemerken, rufen Sie sofort den Feuerwehr-Notruf 122.


Um Waldbrände zu vermeiden gilt seit 8. April 2020:

  • Im Wald und dessen Gefährdungsbereich sind verboten:
    • Rauchen
    • Hantieren mit offenem Feuer und Licht
    • Jegliches Entzünden von Feuer
  • Die Verbote gelten bis auf Widerruf: Sie werden erst bei nachhaltigen Regenschauern wieder aufgehoben.
  • Das Grillen in privaten Gärten ist gestattet, sofern sich diese außerhalb des Gefährdungsbereiches des Waldes befinden.
  • Seien Sie angesichts der Trockenheit beim Grillen im Freien besonders vorsichtig!

Strenge Kontrollen

In den Wiener Waldgebieten wird von Försterinnen und Förstern der Stadt Wien streng kontrolliert. Wer sich nicht an die Verbote hält, muss mit Anzeigen und Geldstrafen bis zu 7.270 Euro oder mit einer Freiheitsstrafe von bis zu 4 Wochen rechnen.

Grillplätze und Grillzonen gesperrt

Die Grillplätze und Grillzonen sind bis auf Weiteres gesperrt und das Grillen dort ist nicht erlaubt.

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Forst- und Landwirtschaftsbetrieb
Kontaktformular