Statistische Daten des Forst- Landwirtschaftsbetriebes (MA 49)

Eine Auswahl der wichtigsten statistischen Daten unterstreicht die Bedeutung der Grünflächen und landwirtschaftlichen Nutzflächen der Stadt Wien. Die Zahlen stammen aus dem Jahr 2015.

Größe der bewirtschafteten Flächen

  • Im Bereich der Stadtwälder: 8.650 Hektar
  • Im Bereich der Quellenschutzwälder: 32.900 Hektar
    • Davon "Nicht-Wald" (wie Almen, Felsen): 13.700 Hektar
  • Landwirtschaftliche Flächen in Eigenbewirtschaftung: 2.000 Hektar
    • Davon bewirtschaftete Weingärten: 60 Hektar
    • Zusätzlich in Verwaltung: 200 Hektar

Aufforstungsflächen seit 1956

Plakette der MA 49 auf einem Holzstamm

Seit 1956 wurden in Wien circa 550 Hektar an neuer Waldfläche aufgeforstet. Zum Vergleich: der erste Bezirk hat eine Größe von 300 Hektar. Das Bundesland Wien umfasst insgesamt eine Fläche von 41.500 Hektar.


Besucherzahlen

  • Lainzer Tiergarten: 800.000
  • Nationalpark Donau-Auen (Bereich Lobau): 1.200.000
  • Erholungsgebiet Wienerberg: 1.250.000
  • Betreute Besucherinnen und Besucher in Führungen und Exkursionen: 20.000

Holzeinschlag

  • Holzeinschlag gesamt: 73.700 Kubikmeter
  • Holzeinschlag in den Stadtwäldern: 26.300 Kubikmeter
  • Holzeinschlag in den Quellenschutzwäldern: 47.400 Kubikmeter

Mitarbeiterstand

  • Forstwirtschaft: 130 Bedienstete, 163 Forstarbeiterinnen und Forstarbeiter, bis zu 89 Saisonarbeiterinnen und Saisonarbeiter in den Sommermonaten
  • Landwirtschaft: 15 Gutsangestellte, bis zu 5 Saisonarbeiterinnen und Saisonarbeiter in den Sommermonaten, 16 Landarbeiterinnen und Landarbeiter
Verantwortlich für diese Seite:
Forst- und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien (Magistratsabteilung 49)
Kontaktformular