Laubepark

Eingezäunter Spielplatz mit Bäumen

Beschreibung

1905 wurde der städtische "Beserlpark" auf einer von Verbauung ausgesparten, rechteckigen, ebenen Fläche im damaligen Stadterweiterungsgebiet angelegt. Von der ursprünglichen Gestaltung blieb nur ein kleiner Teil der Einfriedung und die auf einem von Eiben gerahmten, am Fels befestigte Gedenktafel an die Parkeröffnung unter dem Bürgermeister Dr. Karl Lueger bis heute erhalten.

Der Laubepark wurde Anfang des 21. Jahrhunderts vor allem für junge Parkbesucherinnen und -besucher attraktiv umgestaltet. Er wurde benannt nach dem Dichter und Burgtheaterdirektor Heinrich Laube (1806 bis 1884).

Verantwortlich für diese Seite:
Wiener Stadtgärten (Magistratsabteilung 42)
Kontaktformular