Parkanlage Krötzlergasse

Blick zwischen Baumstämmen, Kinderspielgeräte, hinten Buchseinfassungen, Rankgitter aus Holz

Dieser ehemalige private Biedermeiergarten in der Simmeringer Krötzlergasse wurde 2002 zu einer öffentlichen Parkanlage umgestaltet.

Bei der Gestaltung wurde weitgehend der historische Ursprung berücksichtigt. Ein Wegekreuz umrundet das zentrale Mittelrondeau, Biedermeier-Staudenbeete mit klassischer Buchseinfassung orientieren sich an historischen Vorbildern. Ein Platzmotiv ist gerahmt mit Pergola, ein 2. dient als Kleinkinderspielplatz. Die Anlage ist mit Krippgitter eingefriedet. So entstand ein gartengestalterisches Kleinod in Simmering.

Herkunft des Parknamens

Die Krötzlergasse wurde 1895 nach einer alteingesessenen Simmeringer Gärtner*innen-Familie benannt.

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Wiener Stadtgärten
Kontaktformular