Inzersdorfer Schubertpark

Bänke unter Kastanienbaum, dahinter ist ein rosa Haus

Beschreibung

Die etwa rechteckige, von Straßenzügen umgebene, platzartige, ebene Fläche entstand 1928 und ist mit älteren Baumreihen und Einzelgehölzen gestaltet. Zur Erinnerung an den hundertsten Sterbetag von Franz Schubert wurde 1928 ein Steinblock inmitten des Parks gesetzt. Im Jahr 2000 erfolgte eine Generalsanierung des Inzersdorfer Schubertparks.


Weitere Schubertparks in Wien

Verantwortlich für diese Seite:
Wiener Stadtgärten (Magistratsabteilung 42)
Kontaktformular