Plattform "Freiwillig ohne Gentechnik"

Rundes Logo Freiwillig ohne Gentechnik

Gentechnik in der Landwirtschaft und in Lebensmitteln ist in Österreich ein Reizthema und wirft eine Vielzahl an Fragen für Politik, Behörden, Landwirtinnen und Landwirten sowie Konsumentinnen und Konsumenten auf.

Die Stadt Wien hat daher auf Initiative der Umweltstadträtin Mag.a Ulli Sima zusammen mit der Wiener Landwirtschaftskammer und der "LGV Frischgemüse" die Plattform "Freiwillig ohne Gentechnik" ins Leben gerufen. Die drei Partner, die alle rund 900 landwirtschaftlichen Betriebe in Wien repräsentieren, unterzeichneten im März 2005 die so genannte "Wiener Deklaration", eine offizielle Erklärung, in der sich die Wiener Landwirtschaftskammer zum "freiwilligen Verzicht auf den Einsatz von gentechnisch verändertem Saatgut und auf den Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen für die Lebensmittelproduktion" bekennt. Mittlerweile sind Hunderte Betriebe dieser Interessengemeinschaft beigetreten.

Anbauverbot in Österreich

Derzeit ist in Österreich der Anbau von gentechnisch veränderten Pflanzen noch nicht möglich. In Europa sind nur wenige solcher Pflanzen zugelassen. Für diese wurden in Österreich Anbauverbote erlassen, die weiterhin aufrecht sind. Es ist allerdings nicht auszuschließen, dass in Zukunft der Anbau von einzelnen, gentechnisch veränderten Pflanzen gesetzlich ermöglicht wird. In dieser Situation käme es dazu, dass auf den Feldern "gentechnikfreie" Kulturen und gentechnisch veränderte Pflanzen nebeneinander angebaut würden. Um diese so genannte Koexistenz-Problematik in den Griff zu bekommen, braucht es zeitgerecht einen rechtlichen Rahmen.

Vorsichtsmaßnahmen

Anders als bei Zulassung und Kennzeichnung von gentechnisch veränderten Organismen (GVO) gibt es für die Koexistenz beziehungsweise den Schutz der gentechnikfreien Produktion keine einheitlichen Regeln für ganz Europa. Die EU-Mitgliedsländer müssen also nationale oder regionale Gesetze erlassen - wie zum Beispiel die Gentechnik-Vorsorgeregeln der österreichischen Bundesländer. In Wien gilt seit September 2005 das Wiener Gentechnikvorsorgegesetz.

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Geschäftsgruppe Umwelt
Kontaktformular