Sauberkeitskampagne 2020

Die Abteilung Abfallwirtschaft, Straßenreinigung und Fuhrpark (MA 48) macht auch diesen Frühling mit einer Plakat-Werbekampagne auf die Sauberkeitsspielregeln aufmerksam - natürlich mit einem Augenzwinkern.

Es wird allerdings auch auf mögliche Strafen hingewiesen. Es droht ein Bußgeld von mindestens 50 Euro. Bei Liegenlassen von Hundekot kann sogar eine Höchststrafe von 1.000 Euro verhängt werden. Wer beim Autofahren eine Zigarette aus dem Fenster wirft, muss mit einer Strafe von bis zu 726 Euro rechnen. Achtung auch bei der Mülltrennung: Falsch entsorgte Kartons, Flaschen oder andere Verpackungen können bei nachgewiesenem Vorsatz zu einer Verwaltungsstrafe von bis zu 3.500 Euro führen.

Gerade jetzt sollten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Staßenreinigung entlastet werden.

Umweltstadträtin Ulli Sima: "Mein Dank gilt allen Mitarbeitern der MA 48, die auch in diesen herausfordernden Zeiten unsere Stadt so sauber halten."

Hundekot mit Augen und Sprechblase "Hol mich von der Straße"

Druckversion: 10 MB PDF

Einkaufswagen mit Augen und Sprechblase "Hilfe, Entführung"

Druckversion: 13 MB PDF


Zigrarettenstummel mit Augen und Sprechblase "Ich gehöre in die Rohre"

Druckversion: 11 MB PDF

Waschmaschinie mit Augen und Sprechblase "Lass mich nicht stehen"

Druckversion: 11 MB PDF


Wien zählt zu den saubersten Städten der Welt. Damit das so bleibt, setzt die MA 48 neben Bewusstseinsbildung auf ein Top-Angebot an Entsorgungsmöglichkeiten.

Gratis-Sackerl fürs Gackerl

Hundekot war vor über 10 Jahren wohl das "Aufreger-Thema" schlechthin. Mit Einführung der vielen Sauberkeitsmaßnahmen und Kontrollen durch die WasteWatcher ist es heute nahezu kein Thema mehr.

Die Hundehalterinnen und -halter schätzen das Angebot an den Gratis-Sackerln in der Stadt. Über 100.000 "gefüllte" Hundekotsackerl finden sich täglich in öffentlichen und privaten Müllbehältern. Wienweit sind über 3.600 Hundekotsackerlspender aufgestellt. Dort können rund um die Uhr die Gratissackerln bequem entnommen werden. Für die Entsorgung des Hundekots stehen über 29.000 Papierkörbe bereit.

Wer Hundekot vorbildlich entsorgt, trägt nicht nur zur Sauberkeit bei. Auch das Infektionsrisiko für Mensch und Tier wird reduziert. Durch das sofortige Entfernen von Hundekot wird eine Verbreitung von Parasiten verhindert. Wichtig ist, dass der Hundekot nicht nur vereinzelt, sondern von allen Hundehalterinnen und -haltern entfernt wird. Wie eine Studie der Veterinärmedizinischen Universität Wien belegt, sind dank der schnellen Entsorgung im Wiener Hundekot im Vergleich zu anderen Großstädten oder dem ländlichen Raum kaum Würmer zu finden.

Zigarettenstummel ins Aschenrohr

Zigarettenstummel bitte nicht auf den Boden oder ins Wasser werfen. Die Filter bestehen aus Kunststoff, der erst nach rund 15 Jahre abgebaut wird. Dabei entsteht allerdings Mikroplastik, das dann in die Umwelt gelangt.

Zigarettenstummel können ordnungsgemäß in rund 21.600 Papierkörben mit Aschenrohren sowie über 2.100 freistehende Aschenrohren entsorgt werden.

Zigarettenstummel richtig entsorgen

"Saubere Stadt" im Stadtplan

Das gesamte Angebot ist im Internet im Online-Stadtplan beziehungsweise über die 48er-App abrufbar.

Verantwortlich für diese Seite:
Webredaktion (Magistratsabteilung 48)
Kontaktformular