Stellungnahme Wiener Abfallwirtschaftsplan und Wiener Abfallvermeidungsplan 2019-2024

Einladung zur Stellungnahme zu den Entwürfen des Wiener Abfallwirtschaftsplans 2019-2024, des Wiener Abfallvermeidungsprogramms 2019-2024 und des Umweltberichts.

Die Stadt Wien erstellt den neuen Wiener Abfallwirtschaftsplan und das neue Wiener Abfallvermeidungsprogramm für die Planungsperiode 2019 bis 2024. Damit werden für die nächsten sechs Jahre Ziele und Maßnahmen für die Wiener Abfallwirtschaft festgelegt.

Beide Planungen wurden im Rahmen einer Strategischen Umweltprüfung (SUP) entwickelt, um Umweltaspekte ausreichend zu berücksichtigen. Die Ergebnisse der SUP sind im Umweltbericht dokumentiert. Die SUP wird in einem SUP-Team durchgeführt, in dem die hauptbetroffenen Stellen der Stadt Wien, externe Abfallwirtschaftsexpertinnen und Abfallwirtschaftsexperten und Umweltorganisationen als Repräsentantinnen und Repräsentanten der Öffentlichkeit vertreten sind.

Nun werden die Entwürfe zur allgemeinen Einsicht öffentlich aufgelegt:

  • Entwurf des Wiener Abfallwirtschaftsplans und Wiener Abfallvermeidungsprogramms 2019-2024: 1 MB PDF
  • Entwurf des Umweltberichts: 5 MB PDF
  • Entwurf des Anhangs 1 "Ist-Zustand der Wiener Abfallwirtschaft": 6 MB PDF
  • Entwurf des Anhangs 2 "Zweckmäßigkeitscheck und Monitoring-Indikatoren für Abfallvermeidungsmaßnahmen": 2 MB PDF

Öffentliche Einsicht

Sie können die Entwürfe auch vor Ort öffentlich einsehen:

  • Magistratsabteilung 22 - Wiener Umweltschutzabteilung
    • 2., Dresdner Straße 45, 3. Stock, Zimmer 3.28
    • Montag bis Mittwoch: 8 bis 12 Uhr und 13.30 bis 15 Uhr
    • Donnerstag: 8 bis 12 Uhr und 13.30 bis 17 Uhr
    • Freitag von 8 Uhr bis 12 Uhr
  • Magistratsabteilung 48 - Abfallwirtschaft, Straßenreinigung und Fuhrpark
    • 5., Embelgasse 2-4, Erdgeschoss, Zimmer 7
    • Montag bis Freitag 8 bis 15 Uhr

Einladung zur schriftlichen Stellungnahme

Wir laden alle ein, vom 04.06.2018 bis zum 30.07.2018 schriftlich zu den Entwürfen Stellung zu nehmen. Bitte senden Sie Ihre schriftliche Stellungnahme mit dem Betreff "Wr. AWP&AVP 2019-2024" innerhalb der genannten Frist an:

  • vorzugsweise per E-Mail an post@m48.magwien.gv.at oder
  • per Post an die MA 48 - Abfallwirtschaft, Straßenreinigung und Fuhrpark Einsiedlergasse 2, 1050 Wien oder
  • per Fax an +43 1 588 17-99-480037

Bitte, führen Sie in Ihrer Stellungnahme Ihren Namen und Ihre Adresse sowie wenn möglich Ihre Telefonnummer und Ihre E-Mail-Adresse an. Falls Sie eine Organisation vertreten, führen Sie bitte deren Namen und eine kurze Information über Ihre Organisation sowie die vertretungsbefugten Personen an.

Bitte begründen Sie Ihre Stellungnahme nachvollziehbar. Bei etwaigen Kritikpunkten schlagen Sie bitte konkrete Lösungsmöglichkeiten oder Umformulierungen vor. So können wir Ihre Stellungnahme optimal berücksichtigen.

Auskunft

Während der Stellungnahmefrist steht Ihnen Herr Dipl. Ing. Dr. Lukas Egle von der MA 48 für Auskünfte gerne zur Verfügung:

Berücksichtigung der Stellungnahmen

Alle eingelangten Stellungnahmen werden im Umweltbericht zusammengefasst und in den Endfassungen der Berichte berücksichtigt. Berücksichtigen heißt, dass alle Stellungnahmen fachlich geprüft und so weit wie möglich einbezogen werden. Sollte das nicht in allen Fällen möglich sein, so wird begründet, warum einzelne Stellungnahmen nicht einbezogen werden konnten. Wir werden im Umweltbericht dokumentieren, wie wir die Stellungnahmen berücksichtigt haben.

Wir weisen darauf hin, dass aus Datenschutzgründen die Stellungnahmen anonym veröffentlicht werden, sofern dies nicht ausdrücklich anders gewünscht ist.

Abschließend werden der Wiener Abfallwirtschaftsplan und das Wiener Abfallvermeidungsprogramm 2019 bis 2024 von der Wiener Landesregierung beschlossen.

Danach werden die Planungen mit dem Umweltbericht und einer zusammenfassenden Erklärung bei der MA 22, der MA 48, der Wiener Umweltanwaltschaft und im Internet unter www.abfall.wien.at öffentlich aufgelegt (voraussichtlich Ende 2018/Anfang 2019).

Wir freuen uns auf Ihre Stellungnahme und bedanken uns im Voraus für Ihre Beiträge!

Verantwortlich für diese Seite:
Webredaktion (Magistratsabteilung 48)
Kontaktformular