Papierfächer: Cooles Klima ohne Strom

Gratis Papierfächer der Magistratsdirektion Klimaschutzkoordination

Die MD Klimaschutzkoordination hat im Sommer 2013 für heiße Tage Papierfächer produzieren lassen. Es ist nicht immer notwendig, sich zur Abkühlung elektrischer Geräte zu bedienen. Oft reicht es, mit einem Fächer für erste Abkühlung zu sorgen und sich frische Luft zu verschaffen.

Die kostenlosen Papierfächer lagen in der Stadtinformation und in den Magistratischen Bezirksämtern auf.


Initiative "Bewusste Kühlung"

Expertinnen und Experten rechnen mit einer Verdopplung der durch Gebäudekühlung generierten CO2-Emissionen in den nächsten 20 Jahren allein im Wohngebäudebereich. Um diesem Trend entgegenzuwirken und das Klimaschutzziel Wiens bis 2020 zu ermöglichen, wurde die Kühlkampagne "Bewusste Kühlung" gestartet.

Initiative "Bewusste Kühlung"

Wien vermeidet jährlich 3,7 Millionen Tonnen CO2-Äquivalente

Schon seit 1999 hat die Stadt Wien ein Klimaschutzprogramm (KliP Wien), das bis 2020 gültig ist. Dem Wiener Gemeinderat wird regelmäßig ein Bericht über die Umsetzung vorgelegt. Bisher konnten bereits 3,7 Millionen Tonnen CO2-Äquivalente an jährlichen Treibhausgasemissionen vermieden werden. Der jüngste Evaluierungsbericht zum KliP Wien belegt diese beeindruckenden Zahlen.

Außerdem löste das Klimaschutzprogramm auch beträchtliche positive volkswirtschaftliche Effekte aus. So konnten mit den gesetzten Investitionen allein im Jahr 2011 mehr als 58.600 Arbeitsplätze gesichert werden.

Verantwortlich für diese Seite:
Andrea S. Fellner (Magistratsdirektion Klimaschutzkoordination)
Kontaktformular