Wiener Tag der Artenvielfalt 2015 - Rückblick

Beim Tag der Artenvielfalt am 5. und 6. Juni 2015 konnten Interessierte mit Expertinnen und Experten die Tier- und Pflanzenwelt an der Alten Donau entdecken.

Ente und Kind in einem Boot auf der Alten Donau Über- und Unterwasser

Der GEO-Tag der Artenvielfalt findet alljährlich in ganz Europa statt. 2015 veranstaltete die Abteilung Wiener Gewässer (MA 45) mit der Wiener Umweltschutzabteilung (MA 22) einen Tag der Artenvielfalt an einem der schönsten und beliebtesten Gewässer Wiens: der Alten Donau. Die Veranstaltung war Teil des von der EU geförderten Projekts LIFE+ Alte Donau.


Exkursionen, Schnorchel-Führungen und Kinderprogramm

Teichhuhn auf der Alten Donau Über- und Unterwasser

Der Wiener Tag der Artenvielfalt 2015 bot Groß und Klein die Möglichkeit, die Tier- und Pflanzenwelt einmal vor der eigenen Haustüre zu erforschen. Neben geführten Entdeckungstouren entlang der Alten Donau am und im Wasser gab es ein Bastel- und Spieleprogramm für Kinder, Mitmach-Aktionen mit den Umweltspürnasen und eine Rätselrallye mit schönen Preisen.

Erstmals wurden auch Touren im Wasser angeboten. Denn auch unterhalb der Wasseroberfläche bietet die Alte Donau eine reiche Tier- und Pflanzenwelt.


Nachtaktive Tiere beobachten

Zwei Biber

Am Vorabend konnten Nachtschwärmerinnen und Nachtschwärmer nachtaktive Tiere wie Fledermäuse oder Nachtfalter beobachten. Eine nächtliche Spezialführung bot die Gelegenheit, sich entlang der Alten Donau gemeinsam mit einer Expertin auf die Suche nach dem Biber und dessen Spuren zu machen.


Weiterführende Informationen

Logo des Life+ Programms der Europäischen Union: Das Wort "Life" in gelber Schrift, umringt von gelben Sternen

Das Projekt LIFE+ Alte Donau wurde aus Mitteln des LIFE+ Programms der Europäischen Union, Themenbereich "Umweltpolitik und Verwaltungspraxis", gefördert.

Verantwortlich für diese Seite:
Wiener Gewässer (Magistratsabteilung 45)
Kontaktformular