Ab jetzt Ideen beim Wiener Klimateam einreichen

Wiener*innen können ab sofort in 3 Bezirken ihre Ideen fürs Klima einreichen und zusammen mit der Stadt umsetzen.

Damit alle auch in Zukunft ein gutes Leben in der Stadt führen können und die Klimakrise aufgehalten werden kann, braucht es Ideen. Deswegen startet die Stadt Wien das innovative Beteiligungsprojekt "Wiener Klimateam" in den 3 Bezirken Margareten, Simmering und Ottakring.

Klimastadtrat Jürgen Czernohorszky: "Die Wiener*innen wissen selbst am besten, was es in ihrem Grätzl braucht, um das Leben in der Stadt noch nachhaltiger und besser zu machen. Wir rufen sie auf, ins Wiener Klimateam zu kommen und zusammen mit uns ihre Ideen in ihren Bezirken zur Umsetzung zu bringen."

Wiener*innen können aktiv mitgestalten

Von 20. April bis 6. Juni 2022 können Wiener*innen Teil des Wiener Klimateams werden und ihre "1er Ideen" fürs Klima einreichen. Von klimafreundlicher Mobilität und erneuerbaren Energien, nachhaltiger Ernährung und Kreislaufwirtschaft bis zu klimafitten Grätzln und mehr Klimabewusstsein: Bei 6 Handlungsfeldern ist für alle etwas dabei. Wie groß oder wie klein die Idee ist, spielt keine Rolle.

Mitmachen kann jede Person, die in Wien lebt und eine Idee für die klimafitte Zukunft hat. Die Vorschläge können als Einzelperson oder als Gruppe eingereicht werden. Wiener*innen können ihre Ideen ganz einfach online, via Postkarte oder bei den Aktionstagen im Bezirk abgeben.

Jetzt mitmachen

So werden aus den Ideen Projekte

Im Sommer werden die Projektvorschläge einem Schnellcheck durchzogen. Erfüllen die Ideen die Kriterien, werden sie von August bis September in gemeinsamen Workshops mit den Einreicher*innen zu umsetzungsfähigen Projekten weiterentwickelt. Im November entscheidet eine repräsentativ geloste Bürger*innen-Jury, welche Projekte umgesetzt werden. Verkündet werden die ausgewählten Projekte schließlich im Dezember 2022.

Margareten, Simmering und Ottakring sind die Pionierbezirke, in denen die Klimateams an den Start gehen. 2023 wird das Projekt auf weitere Bezirke ausgerollt.

Bezirksvorsteherin Silvia Jankovic: "Bürger*innen, die begeisterte Wiener*innen sind, in die Entwicklung ihrer Stadt einzubeziehen, finde ich großartig. Partizipation ist mir sehr wichtig. Deshalb bin ich stolz darauf, dass Margareten bei diesem besonders innovativen Beteiligungsprozess, dem Wiener Klimateam, Pilotbezirk sein darf. Gemeinsam machen wir Wien klimafit."

Bezirksvorsteher Thomas Steinhart: "Es ist mir eine Ehre, dass Simmering einer der 3 Bezirke ist, in denen dieses Jahr die Klimateams erstmalig an den Start gehen. Die Simmeringer*innen wissen selbst am besten, was es in ihrem Grätzl – und damit auch im Bezirk - braucht, um ihre unmittelbare Lebensumgebung noch nachhaltiger und "klimafitter" zu gestalten."

Bezirksvorsteher Franz Prokop: "Es freut mich besonders, dass Ottakring Teil des tollen Pilotprojektes ist, bei dem die Bewohner*innen unserer Stadt aufgerufen sind sich für einen klimafreundlichen Bezirk zu engagieren. Wir sind sehr gespannt auf die tollen Ideen und freuen uns, einen modernen und innovativen Prozess wie diesen mitbegleiten zu können. Bürger*innen-Beteiligung und Partizipation ist uns immer schon ein großes Anliegen in Ottakring. So wurden auch in unseren jüngsten Großprojekten - wie der Umgestaltung des Johann-Nepomuk-Berger Platzes oder der Thaliastraße NEU - die Bürger*innen von Beginn an miteinbezogen."

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
wien.gv.at-Redaktion
Kontaktformular