Unfallvermeidung in Wien durch Road Safety Inspection

Produktionsdatum:

2008


Erstausstrahlung:

23.05.2008


Copyright:

Stadt Wien


Die Road Safety Inspection durchleuchtet Wiens Verkehrsnetz und hat das Ziel, Unfälle von vorneherein zu vermeiden.

AnsprechpartnerIn für Rückfragen:
Redaktion wien.at TV
Kontaktformular

Achtung:

Zur Betrachtung von Videos auf wien.at müssen Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Sie benötigen Javascript und Flash um das Video zu sehen.

Einbetten (Code einblenden) Einbetten (Code ausblenden)

Transkription: Unfallvermeidung in Wien durch Road Safety Inspection

Die Road Safety Inspection durchleuchtet Wiens Verkehrsnetz und hat das Ziel, Unfälle von vorneherein zu vermeiden.
Ernst Pfleger, Ganzheitliche Unfall- und Sicherheitsforschung: "Wenn ich irgendwo einen Gelb-Blinker habe, ganz oben, und es schaut der Fahrzeuglenker auf den Gelb-Blinker, dann sieht er nicht den Fußgänger darunter. Das heißt, es kann der Gelb-Blinker nur zur Ferndetektion dienen, aber sicher nicht dann als Gefahrenunterstützung, wenn sich der Fußgänger annähert."
Mit Hilfe des viewpointsystems hat Ernst Pfleger die derzeit modernste Form der Verkehrssicherheitsarbeit in Europa erfunden. Mit einer Brille bewaffnet machen sich Forscher zu risikoreichen Straßenabschnitten auf. Dabei nehmen zwei Kameras jeden Blick des Fahrers auf. Später weiß man genau, wo der Lenker Risiken zu spät wahrgenommen hat und warum.
Ernst Pfleger, Ganzheitliche Unfall- und Sicherheitsforschung: "Wenn ich also beispielsweise als Fußgänger über den Ring gehe, dann werde ich zunächst einmal schauen: Wo sind denn die Gefahren? Das heißt, es wird in der Regel der Fahrzeuglenker, wenn er von außen kommt und in die Stadt geht, nach rechts schauen und dann kommt die Straßenbahn von links. Das ist ein reales Gefahrenelement, das hier schon sehr viele Verkehrsunfälle gekostet hat."
Wien setzt die Blickforschung schon seit Jahren im Straßenverkehr ein und hat damit in Sachen Unfallvermeidung eine Vorreiterrolle.
Ernst Pfleger, Ganzheitliche Unfall- und Sicherheitsforschung: "Die Beamten der Stadt Wien, die entsprechenden Magistratsdienststellen, haben hochkarätige Arbeit geleistet. Wien war auch die erste Stadt, wo Unfallforschung aktiv in Österreich betrieben wurde. Heute können wir sagen: Der Weg war völlig richtig, wir sollen aber zukünftig natürlich weiter gehen."