Ausstellung - 170 Jahre Würfelzucker

Produktionsdatum:

2012


Erstausstrahlung:

20.04.2012


Copyright:

Stadt Wien


Der Würfelzucker feiert seinen 170. Geburtstag. Ihm zu Ehren gibt es im Wirtschaftsmuseum eine wahrlich süße Ausstellung.

AnsprechpartnerIn für Rückfragen:
Redaktion wien.at TV
Kontaktformular

Achtung:

Zur Betrachtung von Videos auf wien.at müssen Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Sie benötigen Javascript und Flash um das Video zu sehen.

Einbetten (Code einblenden) Einbetten (Code ausblenden)

Mona Müller, wien.at-TV: "Abschließend wird es jetzt noch zuckersüß: Der Würfelzucker feiert seinen 170. Geburtstag und dem Wirtschaftsmuseum ist das eine Ausstellung wert."

"Wie süß ist doch das Leben" - unter diesem Titel läuft noch bis 29. Juni eine Ausstellung rund um den Wiener Würfelzucker.

Vor 170 Jahren konnte man seinen Kaffe zwar süßen, aber nicht mit Würfelzucker, den hat der Schweizer Jacob Christoph Rad, als Direktor der Zuckerraffinerie Daschitz, erfunden. Zuvor musste man die Zuckerstückchen mühsam vom großen Zuckerhut hacken. Bald nach seiner Erfindung wurde der Würfelzucker dann Wiener Zucker genannt. Warum es zu dieser Erfindung gekommen ist, erfahren Sie im Wirtschaftsmuseum. Zahlreiche Bilder, Videos und auch Vorträge sind Teil dieser Ausstellung. Ein reichhaltiges Rahmenprogramm mit Verkostung ist in jedem Fall süß.

Mehr dazu online- unter wirtschaftsmuseum.at.

Mona Müller, wien.at-TV: "Damit verabschiede ich mich für diese Woche und bedanke mich fürs Zusehen. Schauen Sie auch nächste Woche wieder vorbei. Jeden Freitag melden wir uns mit Neuem aus der Stadt wieder. Bis zum nächsten Mal bei wien.at-TV."