Die Wiener Trinkbrunnen

Produktionsdatum:

2009


Erstausstrahlung:

07.08.2009


Copyright:

Stadt Wien


Wer in Wien unterwegs ist, muss zumindest eines sicher nicht: Durst leiden. An insgesamt 700 Standorten hat die Wiener Stadtverwaltung Trinkbrunnen aufgestellt.

AnsprechpartnerIn für Rückfragen:
Redaktion wien.at TV
Kontaktformular

Achtung:

Zur Betrachtung von Videos auf wien.at müssen Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren.

Sie benötigen Javascript und Flash um das Video zu sehen.

Einbetten (Code einblenden) Einbetten (Code ausblenden)

Transkription: Die Wiener Trinkbrunnen

wien.at-TV: "Wie war’s, wie hat’s geschmeckt, das Wasser?"
Passant 1: "Richtig kühl und angenehm. "
Passantin 1: "Wunderbar. "
Passant 2: "Ja, wie ich’s gewohnt bin vom Wiener Wasser, es schmeckt sehr gut."
Passant 1: "Es wäre besser, wenn ein bissl mehr Stellen wären, wo man sich laben könnte. Speziell bei dieser Hitze."
Wer in Wien unterwegs ist, muss zumindest eines sicher nicht: Durst leiden. An insgesamt 700 Standorten hat die Wiener Stadtverwaltung Trinkbrunnen aufgestellt.
wien.at-TV: "Und wo findet man die?"
Astrid Rompolt, Wiener Wasserwerke (MA 31): "An zentralen Orten. Einerseits da, wo sie unbedingt gebraucht werden, also auf Spielplätzen und in Parks, aber auch zum Beispiel bei Märkten und natürlich auf großen Plätzen. "
wien.at-TV: "Wie oft nutzen Sie denn diese Brunnen?"
Passantin 1: "Sehr oft. Besonders jetzt im Sommer, kann ich sagen fast jeden Tag, wenn ich hier vorbeikomme. "
Passantin 2: "Ziemlich oft eigentlich. Ich hab auch meistens eine Flasche mit und wenn das leer ist, fülle ich das einfach auf und trinke weiter. "
Astrid Rompolt, Wiener Wasserwerke (MA 31): "Aber nicht nur die Menschen werden mit dem Wasser versorgt, sondern auch Hunde. Es gibt eigene Brunnen, wo man eben für Hunde ein Auffangbecken hat, dass sie dort auch trinken können. "
Passantin 2: "Ich gebe ihm immer unterwegs etwas zu trinken, weil mit dem Fell hält man das nicht aus. Wir halten das auch nicht aus. Dass er ja keinen Kollaps kriegt."
wien.at-TV: "Jetzt hat er nicht so viel Durst gehabt, vielleicht später wieder?"
Passantin 2: "Nein, ich habe ihm vorhin auch etwas gegeben. Deshalb. Und ich tu ihn auch manchmal abkühlen."
Es gibt eine große Vielfalt an Brunnen. So etwa Industriebrunnen, Altstadtauslaufbrunnen oder die so genannten Muhrbrunnen.
Astrid Rompolt, Wiener Wasserwerke (MA 31): "Der Professor Hans Muhr hat die entworfen und für diese Brunnen, für jeden einzelnen, gibt es einen eigenen Sponsor oder mehrere Sponsoren, die eben sozusagen das finanziert haben, weil der Stein oft ein sehr wertvoller Stein ist."
Und nicht zu vergessen die EURO-Brunnen.
Passant 3: "This is cool. When you are hot. This is cool. "
wien.at-TV: "You have something, where you can drink?"
Passant 4: "Yes, there is lots of little…"
Passant 3: "And they are pretty, you know, pretty from …?"
Ob schön oder weniger schön, Hauptsache, das Wasser schmeckt.
Passantin 1: "Wasser von Wien ist, ich glaube, sauberste. Weiß ich nicht anderes. Ich mag das."