Leistungsbericht 2017 der Abteilung Frauenförderung und Koordinierung von Frauenangelegenheiten (MA 57)

Die Frauenabteilung der Stadt Wien (MA 57) setzt sich für eine geschlechtergerechte Gesellschaft ein, die Frauen und Männern in Wien gleiche Lebens- und Arbeitschancen bietet.

Weiterführende Informationen zum Inhalt: Zur FachabteilungKontaktadressen

Projekt- und Schwerpunktüberblick 2017

Frauen- und Gleichstellungspolitik

  • Im September wurde der 2. Wiener Gleichstellungsmonitor veröffentlicht.
  • Zum Schwerpunkt Empowerment von Mädchen wurde ein Musikvideo mit Mädchen produziert, die sich darin mit dem Thema "Körperbilder" beschäftigt haben.

Veranstaltungen und Vernetzungen

Neben bewährten Events wie dem Offenen Rathaus, dem Wiener Töchtertag und der Verleihung des 16. Wiener Frauenpreises fanden zahlreiche weitere Veranstaltungen statt, darunter am 6. und 7. September die FemCities Konferenz anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Netzwerks zu "Frauenrechte, Religionen und Flucht. Europäische Städte zwischen Willkommenskultur und Ablehnung". Zum Schwerpunkt "Pro- statt Antifeminismus" gab es eine Konferenz und Netzwerktreffen.

Publikationen

Die Ausgabe Nr. 6 der Schriftenreihe "Frauen.Wissen.Wien." (2 MB PDF) widmet sich unter dem Titel "Bewegte Geschichten - Von kämpfenden, rennenden und schwitzenden Frauen" dem Sport.

Frauenberatung und Gewaltschutz

  • Beim Frauentelefon gab es insgesamt 1.556 Beratungskontakte.
  • Beim 24-Stunden Frauennotruf fanden insgesamt 9.550 Beratungen statt.

Preise und Auszeichnungen

Das Audioprojekt "Mein Körper & ich" mit Frauengesundheitsinformationen in Arabisch (Kooperation MA 57, Fem Süd, Radio Orange) wurde mit dem Wiener Gesundheitspreis ausgezeichnet.

Förderungen

Im Rahmen der Kleinprojekteförderung (maximale Förderhöhe 5.000 Euro) wurden 33 Projekte/Vereine mit insgesamt 119.121 Euro gefördert. Im Rahmen der Jahres- und Dreijahresförderungen wurden 25 Vereine mit insgesamt 1.951.700 Euro gefördert. Es wurde auch wieder der Verein Wiener Frauenhäuser mit 5.432.000 Euro unterstützt.

Verantwortlich für diese Seite:
Wirtschaft, Arbeit und Statistik (Magistratsabteilung 23)
Kontaktformular