Leistungsbericht 2017 der Abteilung Wiener Gewässer (MA 45)

Die Magistratsabteilung 45 befasst sich mit der Erhaltung und Verbesserung des Hochwasserschutzes und dem Schutz des Grundwassers sowie der Oberflächengewässer. Sie gestaltet und betreut Gewässer- und Uferflächen für die naturnahe Freizeitnutzung.

Weiterführende Informationen zum Inhalt: Zur FachabteilungKontaktadressen

Projekt- und Schwerpunktüberblick 2017

2017 wurde das von Otto Wagner geplante Schleusengebäude am Brigittenauer Sporn adaptiert und konnte Ende Juni als neue Zentrale der MA 45 bezogen werden.

Schutz vor dem Gewässer - Hochwasserschutz

  • Fortsetzung der Erneuerung der Kolbenstangen und Hydraulikzylinder für das Einlaufbauwerk und das Wehr 1 der Neuen Donau
  • Fertigstellung der Betonsanierung am Wehr 2 der Neuen Donau
  • Herstellung einer Lagerhalle und Werkstätte am Schierlinggrund
  • Errichtung eines Hochwasserrückhaltebeckens am Nesselbach
  • Instandsetzung eines Böschungsbereiches am Wienfluss im Bereich der Zufferbrücke

Schutz der Gewässer

Altlastenabsicherungen

  • Betrieb der Altlastenabsicherungsanlagen Altlast W 12 Tanklager Lobau, Altlast W 06 Mobil, Altlast W 08 Siebenhirten und der Altlast W 07 Pilzgasse
  • Ergänzende Untersuchungen an Verdachtsflächen, Altablagerungen und Altstandorten

Erhaltung und Verbesserung des Gewässerzustands

  • Eröffnung der Fischaufstiegshilfe am Donaukanal in Nussdorf
  • Abwicklung des Projekts EU-LIFE+ Alte Donau zur Erhaltung und Sicherung des guten Gewässerzustands der Alten Donau
  • Durchführung von Maßnahmen zur Sicherung und Erweiterung der Schonzonen an der Alten Donau
  • Untersuchung des Zustands von Wiener Oberflächengewässern und des Grundwassers
  • Pflanzung von Characeen am Rechten Arm der Unteren Alten Donau und Monitoring des Gewässerzustands
  • Sanierung der Neptunanlage beim Unteren Heustadlwasser
  • Befüllung des Bodenfilters im Wasserpark mit Kalkzusätzen

Gewässerschutz, Wasserwirtschaft und Hydrographie

  • Überwachung der Gewässer hinsichtlich morphologischem Zustand und Hochwassersicherheit
  • Optimierung von Ölwehrmaßnahmen an Gewässern, Durchführung von Übungen gemeinsam mit der Abteilung Feuerwehr und Katastrophenschutz (MA 68) und Wien Kanal (WKN) gemäß bestehender Alarmpläne
  • Erarbeitung des hydrogeologischen 3D-Untergrundmodells für das Teilgebiet Dornbach bis Alsergrund im Bereich um die geplante U5 im Rahmen der "Angewandten Hydrogeologischen Forschung"
  • Aktualisierung des Wiener Bereichs des österreichweiten digitalen Gewässernetzes
  • Optimierung des hydrographischen Grundwasser-Messnetzes, Einsatz weiterer automatischer Datensammler und teilweise Erneuerung der meteorologischen Messstationen

Nutzung der Gewässer

  • Umfassende Mäharbeiten von Wasserpflanzen an der Neuen Donau, Alten Donau, Wasserpark und im Kuchelauer Hafen
  • Durchführung von Tiefenmahden und Rodungsarbeiten an der Alten Donau
  • Sanierung der Führungselemente beim Copa Cagrana Steg
  • Anschaffung eines zusätzlichen Amphibienbootes
  • Beteiligung am Programm 20.000 (Mitarbeiter über 50 Jahre)
  • Eröffnung des Kleinwasserkraftwerks am Wehr 1 an der Neuen Donau
  • Copa Neu: Erweiterung der Badeflöße im Bereich der Copa Cagrana
  • Errichtung einer Schotterrasen-Testfläche im Bereich der Festwiese
  • Beachvolleyballplatz bei der Flachwasserzone
Verantwortlich für diese Seite:
Wirtschaft, Arbeit und Statistik (Magistratsabteilung 23)
Kontaktformular