Leistungsbericht 2018 der Abteilung Stadtvermessung (MA 41)

Die Stadtvermessung ist die zentrale Servicestelle für alle vermessungstechnischen Aufgaben, die innerhalb der Stadtverwaltung in den Bereichen Planung, Bauausführung und allgemeine Verwaltung anfallen. Darüber hinaus erstellt sie wichtige Geobasisdaten für das gesamte Wiener Stadtgebiet.

Weiterführende Informationen zum Inhalt: Zur FachabteilungKontaktadressen

Projekt- und Schwerpunktüberblick 2018

Kontrollmessungen und sichere Grenzen für Wien

  • Kontrollmessungen beim U-Bahn-Ausbau von U2 und U5
  • Deformationsmessungen an städtischen Bauwerken (Bildungscampus Hauptbahnhof)
  • Feststellung und planliche Dokumentation der Grenzen städtischer Grundstücke sowie deren Umwandlung in den Grenzkataster innerhalb Wiens und auch im Quellschutzgebiet entlang der Hochquellenleitungen, beispielsweise auf der Karreralm in der Steiermark
  • Erstellung von Teilungsplänen, zum Beispiel für die Errichtung des Aron Menczer-Bildungscampus im 3. Bezirk
  • Sicherstellen der EigentümerInnen-Rechte als Vertretung Wiens bei über 500 Grenzverhandlungen

Innovation und Forschung & Entwicklung

  • Vermessung und 3D-Modellierung von öffentlichen Gebäuden (Schule 11., Rzehakgasse 7) als Grundlage für Planungen im Rahmen von BIM-Projekten der Stadt Wien
  • Entwicklung einer speziellen Panoramakamera zur Schadensdokumentation in Stollen
  • Migration auf eine gemeinsame Geodäsie-Software und Umstellung auf eine zeitgemäße GIS-Bearbeitung der Mehrzweckkarte

Vermessungstechnische Dienstleistungen & geodätische Projektgrundlagen

  • Erstellung von Projektgrundlagen für den Neubau der U-Bahn-Linien U2 und U5, die Sanierung Westausfahrt Wien und den Liesingbach Hochwasserschutz
  • Schadensdokumentation der Stollenwände der Wiener Hochquellenleitungen mit hochauflösenden Panoramabildern
  • Lage-Höhenpläne für städtische Bauvorhaben (zum Beispiel Rotenturmstraße, Franzensbrücke, Bildungscampus Gasometerumfeld)
  • 3D-Modellierung für die Simulation der künftigen Deponie Rautenweg
  • Erstellung von Fotomontagen und Sichtbarkeitskarten für die Stadtplanung (zum Beispiel für Projekte wie Nordbahnhof, Matzleinsdorfer Platz, Althanquartier und Oberlaa)
  • Berechnung von Sichtbarkeitskarten zu markanten Blickzielen der Stadt für ein neues System der Beurteilung großer Bauvorhaben durch die MA 19
  • Flächendeckende Auswertung der Werbeelemente und Verkehrszeichen anhand der Bilddaten der Mobile Mapping-Befahrung aus dem Programm "Wien Gibt Raum"

Aktuelle digitale Geobasisdaten

  • Aufbau und Weiterführung eines geografischen Informationssystems der II. Wiener Hochquellenleitung
  • Führung und Wartung des Lage- und Höhenfestpunktfeldes der Stadt Wien inklusive Schaffung neuer Netze für Hauptbahnhof Wien und Seestadt Aspern
  • Befahrung des Wiener Stadtgebietes mit fahrzeuggetragenen Mobile Mapping-Sensoren (Kamera- und Navigationssystem) und Aufbereitung der Bilddaten zur Darstellung im Webviewer "Kappazunder" für die Nutzung im Programm "Wien Gibt Raum"
Verantwortlich für diese Seite:
Wirtschaft, Arbeit und Statistik (Magistratsabteilung 23)
Kontaktformular