Leistungsbericht 2019 der Abteilung Strategische Gesundheitsversorgung (MA 24)

Hauptaufgabengebiet der Abteilung Strategische Gesundheitsversorgung (MA 24) ist die Ausarbeitung und Abstimmung von Konzepten und Planungen für den Gesundheitsbereich sowie die Umsetzung der Gesundheitsreform 2017 im Rahmen der "Zielsteuerung Gesundheit". Ferner ist neben der Geschäftsstelle des Wiener Gesundheitsfonds (WGF), welcher für die Teilfinanzierung der Wiener Fondskrankenanstalten zuständig ist, auch das Büro für Frauengesundheit und Wiener Gesundheitsziele angesiedelt. Darüber hinaus werden die Aufgaben des Bereichsleiters für Finanzmanagement der Geschäftsgruppe Soziales, Gesundheit und Sport unter dem organisatorischen Dach der Abteilung Strategische Gesundheitsversorgung wahrgenommen.

Weiterführende Informationen zum Inhalt: Zur FachabteilungWiener GesundheitszieleWiener Programm für FrauengesundheitWiener GesundheitsfondsKontaktadressen

Projekt- und Schwerpunktüberblick 2019

Projekt "Herzensbildung"

Für Patientinnen und Patienten nach Herzinfarkten oder Stent-Operationen wird in den kardiologischen Abteilungen vom Kaiser-Franz-Josef-Spital und dem Hanusch-Krankenhaus ein spezielles Seminar mit einem dreisprachigen Video und persönlicher Beratung angeboten. 2019 konnten mehr als 800 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, Patientinnen und Patienten sowie deren Angehörige erreicht werden.

eHealth und Elektronische Gesundheitsakte (ELGA)

Die Abteilung Strategische Gesundheitsversorgung vertritt das Land Wien in allen relevanten österreichischen Gremien im Bereich eHealth und ELGA. Dies inkludiert besonders Projekte und Pilot-Projekte zu Digitalisierungsthemen, wie zum Beispiel den eImpfpass (elektronischer Impfpass).

Wiener Gesundheitsziele

  • Die Konferenz "Lebenswelt Arbeit. Gesundheit von Frauen und Männern im Fokus" widmete sich gendersensiblen Ansätzen in der Betrieblichen Gesundheitsförderung und im ArbeitnehmerInnenschutz.
  • Hochschulen-Kooperationsverbund: Das Büro für Frauengesundheit und Gesundheitsziele unterstützt die Zusammenarbeit zwischen den Organisationen der Gesundheitsziele Community und Hochschulen bzw. Fachhochschulen, um Inhalte der Wiener Gesundheitsziele in die Wiener Wissenschaftslandschaft zu kommunizieren.
  • Die Wiener Gesundheitsziele Webplattform "Gemeinsam aktiv" präsentierte mit Jahresende 79 Gesundheitsziele-relevante Maßnahmen von verschiedenen Organisationen.

Frauengesundheit

Planungen zur ambulanten Versorgung im regionalen Strukturplan Wien

In Kooperation mit der Gesundheit Österreich GmbH wurde der "Regionale Strukturplan Gesundheit Wien – ambulante Versorgung 2020/2030" entwickelt und 2019 mit einem finalen Bericht (4 MB PDF) abgeschlossen. Darüber hinaus erfolgte eine "konkretisierte" Planung zur Einrichtung von Primärversorgungseinheiten für Wien.

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Wirtschaft, Arbeit und Statistik
Kontaktformular