Leistungsbericht 2021 der Abteilung Wirtschaft, Arbeit und Statistik (MA 23)

Die Abteilung Wirtschaft, Arbeit und Statistik (MA 23) bündelt die wirtschafts-, arbeitsmarkt- und innovationspolitischen Fragestellungen sowie die Agenden der Statistik, zu denen auch die Erhebungen der Verbraucherpreise und der Beherbergungsstatistik in Wien zählen. Die Abteilung liefert fundierte Daten und Entscheidungsgrundlagen und leistet einen Beitrag zur Entwicklung des Wirtschaftsstandorts Wien.

Weiterführende Informationen zum Inhalt: Zur FachabteilungKontaktadressen

Projekt- und Schwerpunktüberblick

Strategie WIEN 2030 - Wirtschaft & Innovation

Die 2019 entwickelte Wirtschafts- und Innovationsstrategie wird gemeinsam mit Sozialpartnern, Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung umgesetzt. Wien baut 6 Spitzenthemen systematisch zur Weltspitze aus und trägt damit auch zu Lösungen für Lebensqualität und Ressourcenschonung im Sinne der Sustainable Development Goals bei.

Bei der 6. Wiener Innovationskonferenz im Jänner 2021 wurde im Kontext der Strategie das Thema "Chancen nutzen - mit Innovationen Krisen meistern" bearbeitet. Im höchsten Gremium der Strategieumsetzung, dem Vienna Economic Council (VEC) wurden unter Vorsitz des Wiener Wirtschaftsstadtrats Peter Hanke mit Ende 2021 bereits 70 Leitprojekte beschlossen, die die WIEN 2030-Spitzenthemen und Handlungsfelder gezielt vorantreiben. Die Themenverantwortlichen führten ihrerseits zahlreiche Veranstaltungen im Rahmen von WIEN 2030 durch, um ihre jeweiligen Spitzenthemen zu promoten und Bedarf für gezielte weitere Leitprojekte zu erheben.

Im Zuge der Corona-Krise wurde eine Krisensteuerungsgruppe des VEC mit den Sozialpartnern ins Leben gerufen, die in zahlreichen Sitzungen mehr als 40 Krisenmaßnahmen zur wirtschaftlichen Stabilisierung des Standorts koordinierte.

Fachhochschul-Förderung

Die Abteilung Wirtschaft, Arbeit und Statistik lädt im Rahmen jährlicher Ausschreibungen (Calls) die Wiener Fachhochschulträger ein, zu vorgegebenen Themen Projektvorschläge einzubringen. Eine unabhängige, international besetzte Jury wählt wirksame und innovative Konzepte für Lehre und Forschung aus. Die Fachhochschulförderung wurde in der Förderperiode 2020 bis 2024 um ein Viertel auf 22,5 Millionen Euro erhöht.

Im Rahmen des 2021 durchgeführten Calls wurden rund 3,8 Millionen Euro Fördergeld an exzellente Projekte für "Forschung an den Wiener Fachhochschulen" vergeben.

Plattformökonomie Plattformökonomie sowie EU-Themen

2021 wurde das Thema Plattformökonomie und Regulierung aus regionaler Perspektive beständig weiterverfolgt, unter anderem im Rahmen zweier laufender Studienaufträge zur Plattformarbeit in Wien. In diesem Zeitraum wurde gemeinsam und in enger Abstimmung mit dem Wien-Haus in Brüssel einerseits das Projekt der Behandlung des Gesetzesvorschlages eines "Digital Services Act" auf EU-Ebene weiter beobachtet und zu regionalen Anliegen mit den Mitgliedern des Binnenmarkt-Ausschusses des Europäischen Parlaments sowie mit Mitgliedern des Ausschusses der Regionen (AdR) kommuniziert - all dies in Kooperation mit anderen Metropolen in der EU, wie Berlin, Paris, Prag oder Amsterdam. Andererseits hat die Abteilung magistratsweit weiterhin eine koordinative Rolle im Bereich der Thematik Kurzfristvermietung übernommen sowie mit der Generaldirektion Binnenmarkt in der EU-Kommission zu einem möglichen diesbezüglichen Regulierungs-Vorschlag der EU-Kommission einen laufenden Austausch etabliert. Zu diesem Thema hat die MA 23 auch an der Konsultation der EU-Kommission im Dezember 2021 mitgewirkt. Neben den Plattform-Themen wurde auch die Wiener Stellungnahme im Rahmen der Konsultation der EU-Kommission zur Reform der "Economic Governance" ausgearbeitet beziehungsweise koordiniert, die Ende 2021 eingereicht wurde.

Fachkräftesicherung in Wien

Ein weiterer Schwerpunkt im Bereich Wirtschaft war das Thema Fachkräftebedarf in Wien. Die Dienststelle hat im Rahmen des Projekts "Fachkräftesicherung in Wien" die Leitung einer Arbeitsgruppe übernommen, die sich mit der Verbesserung beziehungsweise Weiterentwicklung von Prognosen des regionalen Fachkräftebedarfs beschäftigt. Zudem beteiligt sich die Abteilung bei der Entwicklung und Weiterentwicklung von Unterstützungsangeboten zur Fachkräftesicherung in Wien.

Wirtschaftswissenschaftliche Studien

Die Entwicklung der Wiener Wirtschaft und des Arbeitsmarktes wurden anhand mehrerer Studien und Berichte beobachtet und analysiert. So wurde die Position des Wirtschaftsstandorts und der regionalen Wettbewerbsfähigkeit im 5. Bericht zur internationalen Wettbewerbsfähigkeit untersucht. Zudem wurden halbjährliche Konjunkturberichte zur Analyse der aktuellen Entwicklung des Wirtschaftsstandorts beauftragt. Für eine tiefergehende Analyse des Wiener Arbeitsmarktes wurde in Kooperation mit 2 Kooperationspartner*innen eine Studie zu Dequalifizierung in Wien in Auftrag gegeben. Weiters wurde (ebenfalls gemeinsam mit 2 Kooperationspartner*innen) ein Follow-Up der im Jahr 2019 durchgeführten Befragung zur psychosozialen Situation der Wiener*innen während der Corona-Pandemie veröffentlicht.

Statistische Auskünfte und Bevölkerungsentwicklung

Die Landesstatistik Wien stellte 2021 umfangreiche Statistik-Dienstleistungen zur Verfügung, darunter die Anfragebeantwortung für Bürger*innen, Medien, Wissenschaft und Verwaltung, vor allem im Bereich der kleinräumigen Analysen der Bevölkerungsentwicklung in Wien.

Statistische Publikationen und Datenkommunikation

Die Landesstatistik Wien publizierte das "Statistische Jahrbuch der Stadt Wien 2021" sowie den Folder "Wien in Zahlen 2021". Im Wien 1x1-Blog wurden einige Daten-Geschichten veröffentlicht. Das Angebot an Open Government Data wurde aktualisiert und ausgebaut.

Im Zuge der COVID-19-Pandemie wurde ein wöchentliches Mortalitätsmonitoring für Europa konzipiert und im Internet veröffentlicht.

Datenvisualisierung im Internet

Das Projekt ViennaViz, das den Weg in Richtung einer einheitlichen Datenvisualisierung der Stadt Wien ebnen soll, wurde im Magistrat ausgerollt und weiterentwickelt.

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Wirtschaft, Arbeit und Statistik
Kontaktformular