Leistungsbericht 2017 der Abteilung Bildung und außerschulische Jugendbetreuung (MA 13)

Die MA 13 sorgt für ein vielfältiges und leistbares Bildungsangebot für alle Wienerinnen und Wiener sowie für freizeitpädagogische Aktivitäten im Rahmen der Kinder- und Jugendarbeit.

Sie gliedert sich in die drei Fachbereiche Büchereien/Musikschule/Modeschule Wien, Erwachsenenbildung und Jugend.

Weiterführende Informationen zum Inhalt: Zur FachabteilungKontaktadressen

Projekt- und Schwerpunktüberblick 2017

Fachbereich Büchereien/Musikschule/Modeschule Wien

Büchereien Wien

  • Eröffnung der neuen Bücherei Weisselbad im 21. Bezirk
  • Mit November 2017 wurden unter Berücksichtigung der Größe und Frequenz der Zweigstellen die Öffnungszeiten in den 39 Büchereien in Wien angepasst. Die Mittagschließzeiten in den kleineren Zweigstellen konnten grundsätzlich verkürzt und damit die Öffnungszeiten um drei Stunden verlängert werden. In den großen Zweigstellen, die auch mittwochs geöffnet haben, wurden die Öffnungszeiten ebenfalls um drei Stunden erweitert.
  • Virtuelle Bücherei: Aufstockung des Bestands auf rund 55.400 Medien
  • Ausweitung von WLAN auf mittlerweile 33 Zweigstellen

Musikschule Wien

  • Das Projekt "ELEMU – Elementares Musizieren" an Wiener Volksschulen in Kooperation mit dem Wiener Stadtschulrat hat sich sehr gut entwickelt. Nahezu alle der von der Musikschule Wien betreuten 25 Standorte haben den Vollausbau mit vier Klassenjahrgängen pro Schule realisiert. Neu im Schuljahr 2017/18 ist der Campus Attemsgasse mit zwei ELEMU-Klassen. Insgesamt wird in Kooperation mit dem Stadtschulrat Wien im Schuljahr 2017/18 ELEMU an 63 Standorten in 156 Klassen unterrichtet. Rund 3.900 Volksschulkinder profitieren vom ELEMU-Programm. Weitere Partnerinstitutionen im ELEMU-Projekt sind die Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien und die Johann Sebastian Bach Musikschule.
  • Die Musikschule Wien hat seit dem Schuljahr 2017/18 einen neuen Standort im Schloss Liesing. Die Räumlichkeiten wurden so adaptiert, dass die Musikschule nun sowohl über einen Tanz- als auch einen Konzertsaal verfügt. Die Veranstaltungen, die dort stattfinden, bereichern das Kulturleben im Bezirk. Besonders hervorzuheben ist der Musical-Schwerpunkt in Liesing.
  • 1. JugendOrchesterFestival 2017 im Rathaus: Von 28. bis 30. April 2017 fanden ein Symposium sowie ein sehr breit angelegtes Jugendorchesterfestival der Musikschule Wien in Zusammenarbeit mit der Johann Sebastian Bach Musikschule statt. Rund 1.000 Kinder und Jugendliche beteiligten sich an den auftretenden Orchestern, Ensembles und Bands. Es wurden rund 4.000 Besucherinnen und Besucher gezählt.

Modeschule Wien im Schloss Hetzendorf

Die Jahresschwerpunkte waren "Porträt" (Schuljahr 2016/17) und "Perspektiven" (Schuljahr 2017/18). Implementierung des neuen kompetenzorientierten Lehrplans "Höhere Lehranstalt für Modedesign und Produktgestaltung" ab dem Schuljahr 2016/17 (BGBl. II Nr. 239, ausgegeben am 31. August 2016; vormals Schulversuch).

  • Show 2017 im Fashionzelt im Schlosspark Hetzendorf unter dem Motto "Porträt": In drei ausverkauften Shows und einer Presse- und VIP-Show präsentierten die Schülerinnen und Schüler im Juni 2017 rund 200 Trendvisionen und –interpretationen auf dem Laufsteg.
  • Kooperationsprojekt "ModeShooting im Schloss Hetzendorf": Im Rahmen dieser Zusammenarbeit führte die Höhere Graphische Bundes-Lehr- und Versuchsanstalt ("die Graphische") gemeinsam mit der Schweizer "Schule für Gestaltung St. Gallen" in den Räumlichkeiten der Modeschule ein Fotoprojekt durch.
  • Mitwirkung an einem internationalen Forschungsprojekt der Österreichischen Akademie der Wissenschaften von September 2017 bis August 2019
  • Jubiläumsausstellung "70 Jahre Modeschule Hetzendorf": Die Modeschule feierte ihren 70. Geburtstag mit einer Jubiläumsausstellung im Dezember 2017. Rund 500 Exponate und Illustrationen, ein Archiv zum Durchblättern sowie Foto- und Videopräsentationen gaben Einblicke in die Ausbildung vergangener Jahrzehnte, gegenwärtige Ausbildungsstandards und zukünftige Schwerpunkte.

Fachbereich Erwachsenenbildung

  • Durch die intensive Zusammenarbeit von Bund und Ländern konnte die "Vereinbarung gemäß Artikel 15a Bundesverfassungsgesetz zwischen dem Bund und den Ländern über die Förderung von Bildungsmaßnahmen im Bereich der Basisbildung sowie von Bildungsmaßnahmen zum Nachholen des Pflichtschulabschlusses für die Jahre 2018 bis 2021" Ende 2017 abgeschlossen werden.
  • Das Lernhilfeprogramm "Förderung 2.0" ist im Herbst 2014 an allen Wiener Volksschulen gestartet. Als Bildungszentren der Stadt Wien organisieren die Wiener Volkshochschulen die Umsetzung mit über 1.000 Förderkursen. Sowohl Lernhilfekurse als auch flexible und spontane Lernunterstützung werden in über 20 Lernstationen der VHS angeboten.
  • Weiterführung und Ausbau der Kooperation sowie Vernetzung im Rahmen der Wiener Ausbildungsgarantie
  • Als Ländervertreterin in der österreichweiten Lenkungsgruppe zum Ö-Cert Qualitätsrahmen zur Qualitätssicherung der Erwachsenenbildung in Österreich arbeitete die Leiterin des Fachbereiches an der Vorbereitung der Evaluierung durch ein Forschungsinstitut sowie bei der Zwischen- und Endabnahme des Evaluierungsberichtes mit.
  • Der Fachbereich beschäftigt sich seit Anfang 2017 gemeinsam mit anderen Ländervertretungen intensiv mit dem Thema "NQR-Servicestellen" für die Zuordnung von nicht-formalen Qualifikationen zum Nationalen Qualitätsrahmen.

Veranstaltungen

  • VHS-Jahr der Kinderrechte: Von April bis November 2017 klärten die Wiener Volkshochschulen gemeinsam mit den Wiener Kinderfreunden und dem Wiener Stadtschulrat im Rahmen des "VHS-Jahres der Kinderrechte" Schulklassen über die Rechte der Kinder auf.
  • Sommerakademien für Schulkinder: Von 4. Juli bis 28. August boten die Wiener Volkshochschulen zusammen mit den Wiener Kinderfreunden acht kreative, abenteuerliche und wertvolle Sommerakademien für Kinder von sechs bis 15 Jahren an.
  • Marathonlesung in der VHS Hietzing: Nach den großen Erfolgen der letzten Jahre wurde bei der Marathonlesung am 10. und 11. November 2017 in der VHS Hietzing wieder rund um die Uhr gelesen – diesmal zu Ehren des Literaturnobelpreisträgers Kazuo Ishiguro.

Jubiläen

  • 130 Jahre Wiener Volkshochschulen
  • 70 Jahre Kunst VHS
  • 25 Jahre abz*austria
  • 5 Jahre JSBM – POP Akademie in der Musikcity Gasometer

Fachbereich Jugend

2017 wurde der Arbeitsschwerpunkt der Wiener Jugendarbeit "Medien.Kompetenz.JA" mit folgenden Aktivitäten gestartet:

  • Mitarbeiterinnen- und Mitarbeiterbefragung zum Thema "Medienarbeit in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit in Wien". Die Ergebnisse zeigen, dass Jugendarbeiterinnen und Jugendarbeiter den virtuellen Raum mit hoher Akzeptanz als neue Lebenswelt der Jugendlichen sehen, ihnen dorthin "folgen" und ihnen bereits intensive medienpädagogische Unterstützung bieten.
  • Im neuen BLOG teilen Wiener Jugendarbeiterinnen und Jugendarbeiter miteinander ihre Erfahrungen, Wissen und Ideen über die vielfältigen Formen von Medienarbeit mit Kindern und Jugendlichen.
  • Ende November 2017 fand in Kooperation mit dem Bundesnetzwerk Offene Jugendarbeit (bOJA) in Wien die Fachtagung zum Thema "#digitalejugendarbeit Offene Jugendarbeit in der digitalen Gesellschaft" mit über 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmern statt.
  • Als Teil der Steuerungsgruppe Deradikalisierung und Prävention sowie des Kompetenzstellen-Arbeitskreises wurden 2017 zahlreiche Workshops angeboten sowie mehrere Veranstaltungen mit Kooperationspartnerinnen und Kooperationspartnern durchgeführt. Gemeinsam mit der MA 17 wurden Informationen über die Angebote der Stadt Wien an die Vertreterinnen und Vertreter der tschetschenischen und afghanischen Community vermittelt.
  • Ein Zusatzmodul "Kompetenzbildung im Umgang mit Ideologisierung und Radikalisierung" im Rahmen des Aufbaulehrgangs am Institut für Freizeitpädagogik (wienXtra-ifp) wurde initiiert.

Veranstaltungen

  • Game City: Die Messe, Fachtagung und Gaming-Event im Wiener Rathaus mit über 80.000 Besucherinnen und Besuchern
  • Das Wiener Ferienspiel (wienXtra) bietet dreimal jährlich ein abwechslungsreiches und kindgerechtes Ferienprogramm für Kinder bis zur siebenten Schulstufe. Insgesamt beteiligten sich über 165.000 Personen.
  • Bei Kids in Fashion wurden Modezeichnungen von Modeschülerinnen und Modeschülern detailgetreu nachgeschneidert und von Jugendlichen im Rahmen einer Modeschau präsentiert.

Jubiläen

  • 20 Jahre Siedlungstreff Leberberg
  • 15 Jahre Streetwork Wieden
  • 25 Jahre Mobile Jugendarbeit backonstage 10
  • 40 Jahre Jugendzentrum Rennbahnweg
Verantwortlich für diese Seite:
Wirtschaft, Arbeit und Statistik (Magistratsabteilung 23)
Kontaktformular