Ausstellung "gebaut"

Drei menschengroße Figuren aus Pappmaché sitzen auf Stühlen vor einer roten Wand

Die MA 19 zeichnet herausragende Wiener Architekturprojekte jedes Jahr mit dem "Schorsch" aus.

Das Dezernat "Begutachtung" der Abteilung Architektur und Stadtgestaltung (MA 19) sucht jedes Jahr verborgene, unentdeckte, aber qualitativ hochwertige architektonische Projekte, die im Jahr davor fertig gestellt wurden. Sie setzt damit eine im Jahr 2005 sehr erfolgreich gestartete Initiative fort. Der Schwerpunkt wird dabei auf das äußere Erscheinungsbild und die Wirkung des Projekts im Stadtraum gelegt.

Zu Anfang jedes Jahres werden Architektinnen und Architekten sowie Planerinnen und Planer dazu aufgerufen, Neu-, Zu- und Umbauten im Wiener Stadtgebiet, die auf privaten Grundstücken realisiert wurden, einzureichen. Die Projekte sollen aus Sicht der Stadtgestaltung innovative, anregende und beispielhafte Lösungen darstellen. So werden jährlich etwa 20 Projekte ausgewählt, die im Rahmen einer Gangausstellung in der MA 19 gezeigt werden.


Publikationen im Webshop

"gebaut GEHEN"

Die Grundidee der Architekturspaziergänge "gebaut GEHEN" ist, Gehen mit Architektur zu verbinden. Vier Routen geben einen Überblick über die mit dem "Schorsch" prämierten Projekte.

Ausstellungen im Rückblick

  1. "gebaut 2014"
  2. "gebaut 2013"
  3. "gebaut 2012"
  4. "gebaut 2011"
  5. "gebaut 2010"
  6. "GEBAUT:2005-2010"
  7. "gebaut 2009"
  8. "gebaut 2008"
  9. "gebaut 2007"
  10. "gebaut 2006"
  11. "gebaut 2005"
Verantwortlich für diese Seite:
Stadtentwicklung Wien
Kontaktformular