"Mobilität und Mitbestimmung. Demokratiepolitik auf dem Prüfstand." - Ausstellung "Wien bewegt"

Menschen sehen sich in einem Zelt Planungen für ihr Grätzel an

Die Veranstaltung am 24. November 2016 in der Wiener Planungswerkstatt widmet sich der Beteiligung der Öffentlichkeit an der Stadtplanung.

Ohne Beteiligung der Bevölkerung, der Bauträger und Grundeigentümerinnen und Grundeigentümer wird heute kaum noch ein Stadtteilkonzept, ein Plan gemacht.

Welche Legitimation aber hat Beteiligung? Wer erhebt die Stimme der schweigenden Mehrheit? Welche Formen kann und soll Beteiligung annehmen? Wann scheitert sie? Wo gibt es gute Lösungen, wo sind die Grenzen? Unter welchen Rahmenbedingungen engagieren sich Bewohnerinnen und Bewohner?

Programm

  • Podiumsdiskussion mit:
    • Brigitte Jilka, Stadtbaudirektorin der Stadt Wien
    • Hannes Rockenbauch, Mitglied des Stuttgarter Gemeinderats und Stuttgart21-Aktivist
    • Peter Rippl, Initiative Lebenswerter Nordbahnhof
  • Moderation: Wolfgang Pfefferkorn, Rosinak & Partner ZT GmbH

Vor Beginn der Diskussion gibt es ab 17 Uhr eine Führung durch die Ausstellung.

Veranstaltungsdetails

Hinweis: Die Besucherinnen und Besucher sind damit einverstanden, dass Fotos, die während der Veranstaltung von ihnen angefertigt werden, für die Nutzung in den Medien der Stadt Wien uneingeschränkt verwendet werden dürfen.

Verantwortlich für diese Seite:
Stadtentwicklung Wien
Kontaktformular