Alltägliche Wege - "Baukultur - Denk Deine Stadt anders"

Von 19. September bis 15. November 2014 fanden im Rahmen der Ausstellung "Baukultur - Denk Deine Stadt anders" geführte Rundgänge alltäglicher Wege von fünf Stadtbewohnerinnen und Stadtbewohnern statt.

Ergänzend werden diese fünf alltäglichen Wege der Stadtbewohnerinnen und Stadtbewohner Wiens in Foldern beschrieben. Sie beinhalten Alltägliches, Wissenswertes und weniger Bekanntes zu den einzelnen Grätzeln.

Meidling

Schwarz-Weiß-Zeichnung einer Person namens Selma (37 Jahre)

Treff- und Ausgangspunkt ist der Margaretengürtel. Vorbei am Skaterpark Wiental und dem Bebelhof geht es zum Meidlinger Markt, anschließend auf die neu gestaltete Meidlinger Hauptstraße, am Theresienbad vorbei zum Schloss(-park) Schönbrunn.

Alltäglicher Weg durch Meidling: 1,9 MB PDF


Kagran

Schwarz-Weiß-Zeichnung einer Person namens Anna (16 Jahre)

Gestartet wird bei der Alten Donau, vorbei an der Gartenbauschule und dem Eissportzentrum/Albert-Schultz-Eishalle geht es weiter zum Donau Zentrum. Die Hertha Firnberg Schule und das Bernoulligymnasium sind die nächsten Stationen. Vorbei am Wohnpark Erzherzog Carl gelangt man zur Volksschule Natorpgasse, welche den Abschluss des Rundganges bildet.

Alltäglicher Weg durch Kagran: 2,1 MB PDF


Sonnwendviertel

Schwarz-Weiß-Zeichnung einer Person namens Werner (62 Jahre)

Im 10. Bezirk startet der Rundgang im Sonnwendviertel und führt am neueröffneten Bildungscampus Sonnwendviertel vorbei zum zentralgelegenen Viktor-Adler-Platz. Weiter geht es zum Zürcher Hof, gefolgt vom Columbus-Platz. Der Rundgang endet beim Hauptbahnhof, wo bis Ende 2014 auch das bahnorama gestanden ist.

Alltäglicher Weg durch Favoriten: 1,8 MB PDF


Wien Mitte

Schwarz-Weiß-Zeichnung einer Person namens Brigitte (47 Jahre)

Der Stadtpark ist der Ausgangspunkt dieses Weges. Die erste Station ist Wien Mitte - Landstraße/The Mall, gefolgt vom Rochusmarkt und dem Haus Wittgenstein. Nach einem Stop beim Wohnpark Erdberg geht es weiter zum Ahrenbergpark mit den Flaktürmen und den neuen Gemeinschaftsgärten.

Alltäglicher Weg durch Wien Mitte: 1,6 MB PDF


Stuwerviertel

Schwarz-Weiß-Zeichnung einer Person namens Clemens (41 Jahre)

Die Führung beginnt am Ilgplatz. Entlang der Ausstellungsstraße/Sebastian-Kneipp-Gasse gelangt man zum neuen WU-Campus mit dem LC - Library & Learning-Center. Weiter geht es Richtung Trabrennbahn Krieau und durch den südöstlichen Eingang zum Prater-Stadion, seit 1992 Ernst-Happel-Stadion. Den Abschluss bildet das Viertel Zwei.

Alltäglicher Weg durch das Stuwerviertel: 2,1 MB PDF


Verantwortlich für diese Seite:
Stadtentwicklung Wien
Kontaktformular